Anzeige

Große Erfolge und große Ziele beim Volleyballclub Neusäß

Gruppenbild des VC Neusäß beim traditionellen Heimturnier
 
So jung und schon erfolgreich- Das neu gegründete U16 Team des VC Neusäß
 Der VC Neusäß, Augsburg’s Vorreiter in Sachen Mixed Volleyball, blickt zurück auf ein ereignisreiches und erfolgreiches Jahr 2018.
Bereits im Frühjahr, zu Beginn der Rückrunde, hatten sich die vier Teams des VCs in ihren jeweiligen Gruppen der Mixed- Liga Rang und Namen erspielt. Die „Unglaublichen“ versuchten sich zum ersten Mal in der Gruppe D und brachten dem Verein viele spannende Spiele und zwei Siege ein. Die „Unersättlichen“ gaben in der C- Gruppe ihr Bestes und wurden dafür im letzten Spiel mit einem Sieg gegen Bobingen belohnt. Wie bereits während der Hinrunde, so dominierten die Neusäßer „Unberechenbaren“ und „Mein Lieblingsteam“ auch während der Rückrunde die A-Gruppe. „Mein Lieblingsteam“ konnte sich Mitte des Jahres den Titel des Schwäbischen Meisters einholen, dicht gefolgt von ihren Teamkollegen auf Platz zwei. Die dadurch gelungene Doppelqualifikation des VC Neusäß für die Bayerischen Meisterschaften war definitiv eines der Highlights dieses sportlichen Jahres.
Doch nicht nur bei den etablierten Teams des Neusäßer Mixed- Volleyballs gab es Erfolge zu verbuchen. Auch einige Teilnehmerinnen des Damentrainings fanden sich in unterschiedlichen Konstellationen für Turniere zusammen. Neben einem Gruppensieg in Langweid, gelang ihnen außerdem der Sieg in der Kreisklasse bei einem Vorbereitungsturnier in Donauwörth.

Der Spaß am Volleyball endete für die Neusäßer jedoch nicht mit dem Saisonende. Neu erworbene Trainingszeiten auf den Beachfeldern des Gymnasiums und das Engagement von Norbert Bietsch, Pfleger der Internetseite und aktives Mitglied seit vielen Jahren, machten das Pilotprojekt „Beachrunde“ möglich. Begegnungen fanden wie bei den Spielen der Mixed- Liga zu Trainingszeiten statt, wobei die Teilnahme sowohl in gemischtgeschlechtlichen Paaren, als auch in Vierergruppen möglich war. Die Idee fand großen Anklang sowohl im Verein, als auch bei externen Beachvolleyballbegeisterten.

Ein weiteres Highlight des Jahres war selbstverständlich wieder das Sommerfest im Jugendhaus in Dinkelscherben. Nach einem zünftigen Weißwurstfrühstück wurde in bunt gemischten Gruppen bis in den Abend hinein gespielt, geplaudert, gegessen und getrunken. Wie immer war dies ein rundum gelungener Tag für alle Mitglieder, deren Familien und Freunde.

Mit Beginn der neuen Saison 2018/19 gab es außerdem weitere erfreuliche Entwicklungen. Neben der gestiegenen Mitgliederzahl auf nun immerhin knapp 180 Volleyballer und Volleyballerinnen, konnte sich der Verein über die Ausbildung von drei neuen, engagierten Übungsleiterinnen freuen. Desweiteren ermöglicht eine zusätzliche Hallenzeit nun weibliches Jugendtraining, mit bereits jetzt höchst erfreulichen Resultaten. Den Mädchen gelang bei einem Qualifikationsturnier direkt der Einstieg in die Bezirksliga. Dort befinden sie sich momentan auf Tabellenplatz zwei, was Anlass zur Hoffnung auf die Qualifikation für die Süddeutschen Meisterschaften gibt.

Trotz oder vielleicht gerade aufgrund dieser tollen Erfolge und Neuerungen im Jahr 2018, wird der VC Neusäß auch im kommenden Jahr bleiben, wofür er steht: Ein Verein, der die individuellen Stärken seiner Mitglieder fördert und für den der Spaß und die Gemeinschaft der Spielerinnen und Spieler im Vordergrund steht.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.