Anzeige

Badminton: Jahresrückblick 2005

1. Mannschaft in der BOL
Ein Meilenstein in der Vereinsgeschichte des TSV Neusäß
Ein Höhepunkt jagte den anderen im Sportjahr 2005 der Badmintonabteilung des TSV Neusäß. Stolze zwei Talentteam-Lehrgänge auf deutscher Ebene richtete der TSV in der Eichenwaldhalle mit Bravur aus. Aber auch im aktiven Spielgeschehen trumpften die Athleten des TSV groß auf. Die Jugendlichen (Simone Limmer, Tobias Stauner, Markus Hang, Christina Lorenz und Michael Stauner) überzeugten zusammen mit vier schwäbischen Meistertiteln, vier Vizemeistertiteln und einer Bronzemedaille.

Bei den beiden Ranglistenturnieren auf Bezirksebene sprang immerhin sechs Mal Gold heraus, gefolgt von einigen weiteren Podestplätzen. Als Ausrichter der Schwäbischen Aktivenmeisterschaften wollte Neusäß natürlich nicht leer ausgehen – Christina Lorenz trug mit ihrem zweiten Platz im Einzel und Rang 3 im Doppel mit Sabine Wagner maßgeblich zum Erfolg bei! Während der Saison schickte unsere Abteilung ganze sechs Mannschaften in den Spielbetrieb. Drei im Aktivenbereich, dazu Jugend, Schüler und Minis. Ein dritter Platz für die dritte Mannschaft genügte dem Team, um für die Saison 2005/2006 eine Liga höher in der A-Klasse Süd anzutreten. Der größte Coup dieses Jahr gelang allerdings einer phänomenal starken ersten Mannschaft. Ein hauchdünner Vorsprung am letzten Spieltag reichte schließlich zum Gewinn der Meisterschaft in der Bezirksliga. Damit haben die Spieler und Spielerinnen, die den Aufstieg in die Bezirksoberliga geschafft haben, für ein Novum in der Neusäßer Badmintongeschichte gesorgt.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.