Anzeige

Eigener Gemüseanbau in Neusäß - Saisonabschluss 2010

Vor rund eineinhalb Jahren gründete sich die Solidargemeinschaft Augsburg Land, die zum Dachverband „Unser Land e.V.“ gehört. Ein Hauptziel ist es, die ökologische Lebensgrundlagen für Menschen, Tiere und Pflanzen zu erhalten sowie die Schönheit von Gottes Schöpfung hervorzuheben. In diesem Sinne wurde im Oktober das Pilotprojekt „Sonnenäcker“ in Neusäß erfolgreich abgeschlossen und soll im nächsten Jahr mit einer noch größeren Ackerfläche weitergeführt werden. Das Projekt Sonnenacker richtet sich an Bürgerinnen und Bürger, die ihr Gemüse mit anderen Gärtnerinnen und Gärtnern selbst anbauen möchten. Der Sonnenacker wird vom Landwirt zum Zeitpunkt des Kartoffellegens – etwa Mitte April – zur Bepflanzung vorbereitet.
Ein Grundstück misst etwa 100 Quadratmeter und kann dann für eine Anbausaison von Mitte April bis Ende Oktober gepachtet werden. Das Besondere an den Sonnenäckern ist die andere Struktur des Ackerbodens, der keine zusätzliche Düngung benötigt. Die Wurzeln der Pflanzen im Sonnenacker sind tiefer und robuster, was dann, bei geeigneter Pflege in der Regel zu einer reichen Ernte führt. Nähere Informationen und Anmeldung unter www.unserland.info > „Sonnenäcker“ Kontakt: Dr. Gerhard Bayer, E-Mail: bayer.gerhard@vr-web.de, Tel. 0821.43 97 514
0

Weiterveröffentlichungen:

myheimat-Stadtmagazin neusässer | Erschienen am 26.11.2010
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.