Anzeige

Moskauer Weihnachtscircus spendet 500 Freikarten für bedürftige Neusässer Familien

Fernando Frank (l.) übergibt mit seinen Mitarbeitern Anja Frank und Michael Wagner (r.) 500 Freikarten an Ersten Bürgermeister Richard Greiner, Sabinne Zimmermann (Tafel Neusäß e.V.), Maritta Berger (Mitte, Sozialamt Stadt Neusäß) und Silvia Schrötle (Tafel Neusäß e.V.).
Neusäß: Rathaus | Der Moskauer Weihnachtszirkus hat wie im Vorjahr 500 Freikarten für bedürftige Neusässer Familien an die Sozialverwaltung der Stadt Neusäß übergeben.

Vom 21.12. bis 06.01. gastiert der Zirkus bereits zum fünften Mal in Augsburg, Seniorchef Fernando Frank kam mit seinen Mitarbeitern Anja Frank und Michael Wagner ins Neusässer Rathaus, um die Freikarten zu übergeben.
Erster Bürgermeister Richard Greiner, Maritta Berger vom Sozialamt Neusäß sowie Sabine Zimmermann und Silvia Schröttle, Mitarbeiterinnen der Tafel Neusäß e.V., nahmen die Freikarten im Empfang.
Bürgermeister Greiner freut sich, dass somit „Bedürftigen Neusässern Teilhabe am kulturellen Leben gerade zur Weihnachtszeit“ ermöglicht wird.

Silvia Schröttle von der Tafel Neusäß begleitete im Vorjahr eine Gruppe zum Moskauer Weihnachtscircus und war begeistert von der Vorstellung. Das Sozialamt der Stadt und die Tafel werden die Spenden nun an Bedürftige weiterleiten.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.