Anzeige

Gute Stimmung trotz Regen auf dem 16. Neusässer Stadtfest

Eröffnung des 16. Neusässer Stadtfestes durch Ersten BGM Richard Greiner. (Foto: TrendyOne - Philipp Kositzki)
Neusäß: Remboldstraße | „Das Wetter war besser als erwartet“, so war das Fazit von Anneli Bronner, Leiterin des Kulturbüros und Organisatorin des 16. Neusässer Stadtfestes, am Sonntagabend nach dem Stadtfest. „Trotz wechselhaftem Wetter besuchten rund 10.000 bis 15.000 Bürgerinnen und Bürger das Stadtfest in der Remboldstraße“, erklärte Anneli Bronner.

Das Wetter war gnädig – außer am Donnerstagabend, an dem es kräftig regnete, waren die Regenschauer meist nur von kurzer Dauer. Die Neusässer haben Wetterfestigkeit bewiesen und ließen sich nicht von ein paar dunklen Regenwolken vom Stadtfestbesuch abhalten.

Motivation für den Stadtfestbesuch waren einerseits das hochkarätige, kostenlose Kulturprogramm, das mit Partybands und Topacts wie Bananafishbones, Losamol und Greg is Back für tolle Stimmung sorgten, und andererseits das abwechslungsreiche kulinarische Angebot der rund 40 Gastronomie-Stände, die keinen Essens- oder Getränkewunsch offen ließen. Bei guter Musik und nettem Ambiente trafen sich so die Neusässer Bürger zum gemütlichen Beisammensein in der Remboldstraße und dem Ägidiuspark.

Zwei Bühnen und ein perfekter Musik-Mix aus regionalen und überregionalen Künstlern macht das Neusässer Stadtfest zu einem besonderen Erlebnis für die ganze Familie. Auch Nachwuchskünstler wurden auf die Bühne gebeten und bekamen so einen ganz besonderen Rahmen für ihre ersten Bühnenerfahrungen.

So konnten die Jungrocker von KidZClub7, oder die vier Ensembles der Sing- und Musikschule Neusäß e. V., die am Samstag den kompletten Hof vor der Bühne füllten, ihr Können unter Beweis stellen.

Für die kleinsten Gäste war mit Baumklettern, Walking Waterballs, Trampolin Bungee, Kasperltheater und der Kunstaktion im Park so einiges geboten.

Am letzten Sonntag fand die Ehrung der Aufsteiger- und Meistermannschaften der Neusässer Sportvereine statt. Erster Bürgermeister Richard Greiner, Monika Uhl, dritte Bürgermeisterin, sowie Wolfram Haines, Vorsitzender der ARGE Sport, ehrten rund 180 Sportlerinnen und Sportler für ihre Leistungen.

Alles in allem zeigte sich das Kulturbüro der Stadt Neusäß sehr zufrieden mit der 16. Ausgabe des Neusässer Stadtfestes, und der letzte Tag versöhnte mit gutem Wetter und vielen Besuchern auch die Händler und Gastronomen.
0

Weiterveröffentlichungen:

Unser "Plus" kennzeichnet alle Beiträge, die durch den Abdruck bei unseren Partnerverlagen noch mehr Aufmerksamkeit bekommen.neusässer | Erschienen am 03.08.2019
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.