Anzeige

Friedberger Künstler Petrus erhält Neusässer Kunstpreis 2017

Der Friedberger Künstler mit Künstlernamen Petrus erhält den Neusässer Kunstpreis 2017. In der Laudatio ging Erster Bürgermeister Richard Greiner auf „den kunstvoll eingefassten ironischen und kritischen Blick des Künstlers auf die Welt“ ein, der „den Betrachter einnimmt, mit ihm kommuniziert, auch provoziert“.


Der „Durch-und-durch“-Künstler beherrscht unterschiedlichste Techniken. So malt er Bilder in Öl, auch Aquarelle, gestaltet Holzskulpturen, Installationen, Objekte. Letztere sind sein Markenzeichen. Seine Kunst ist skurril, humorvoll, ehrlich - der Mensch „dahinter“, der sie geschaffen hat, auch. Die Exponate des Künstlers sind witzig, manchmal aberwitzig, immer phantasievoll, kreativ, hintergründig. Sie haben immer einen Stand-Punkt.

Der Kunstpreis der Stadt Neusäß wird alle zwei Jahre vergeben und ist dotiert.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.