Anzeige

Sportstätten mit Defibrillatoren ausgestattet

Neusäß: Neusäß | Defibrillatoren können im Ernstfall Leben retten. Deshalb hat der Stadtrat im vergangenen Jahr der Beschaffung von zusätzlichen Defibrillatoren für Schulsporthallen und Vereinssportplätze zugestimmt. „Wir haben 20.000 Euro in die Anschaffung dieser lebensrettenden Gerätschaften investiert, damit die Sportvereine für den Notfall ausgerüstet sind. Eine solche Investition für die Gesundheit der Bürger sollte selbstverständlich sein“, betont Bürgermeister Richard Greiner.

In Neusäß finden sich nun zusätzliche Defibrillatoren an folgenden Orten:

- Im Eingangsbereich der Neusässer Schulsporthallen von St. Ägidius, Westheim, Täfertingen, Steppach und in der Dreifachturnhalle Am Eichenwald.
- Im Außenbereich der Vereinssportplätze Hainhofen, Ottmarshausen und Westheim in beheizbaren bzw. kühlbaren Wandkästen.
- Am Sportplatz in Täfertingen steht ein Defibrillator auf der gegenüberliegenden Straßenseite, den die Firma Thaler auch für Nutzer des Sportplatzes zur Verfügung stellt.

Für die Nutzer der Sportplätze und -hallen bestand im Vorfeld die Möglichkeit einer Einweisung, um im Notfall die Geräte richtig einsetzen zu können.
0

Weiterveröffentlichungen:

Unser "Plus" kennzeichnet alle Beiträge, die durch den Abdruck bei unseren Partnerverlagen noch mehr Aufmerksamkeit bekommen.neusässer | Erschienen am 18.12.2019
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.