Anzeige

Osterspaziergang bei Täfertingen

Neusäß: Schmuttertal | Beim Spaziergang entlang der Schmutter bei Täfertingen, gab es einiges zu entdecken, das ich Euch nicht vorenthalten möchte.

Das Gebiet ist Bestandteil des BIODIVERSITÄTS PROJEKTS Schmuttertal der Arbeitsgemeinschaft „Schmuttertal“

Auf dem Weg zur Schmutter, ging es zunächst an einer Weide mit Hochlandrindern vorbei.

Inmitten einer Wiese (rund um die Schmutter gibt es brachliegende Ausgleichsflächen), traf ich auf eine Gruppe "Schatzsucher" mit Metalldetektoren (Geschichte Täfertingen). Eine junge Frau, die einen Wanderfalken dabei hatte, begleitete die Gruppe. Die Frau erzählte mir, dass es sich bei dem Vogel um ein Tier handelt, das verletzt aufgefunden wurde und nach seiner Genesung wieder ausgewildert wird.

Zahlreiche Blütenpflanzen schmücken die Wiesen und säumen die Ufer, der in Mäandern fließenden Schmutter.

Es bleibt zu hoffen, dass solche Gebiete geschützt, erweitert und erhalten bleiben, damit seltene Pflanzen und Tiere eine Überlebenschance haben.
2
4
2
4
4 4
4
1 4
3
2 3
2
1 6
1
1 3
4
5
2
4
2
5
5
3
3 6
3
2
3
4
2
4
1 2
2
7
2
4
1 3
5
14
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Lesen Sie auch die Bildkommentare zum Beitrag
11 Kommentare
67.031
Manfred W. aus Nebra (Unstrut) | 17.04.2017 | 12:44  
1.044
Dieter Augustin aus Augsburg | 17.04.2017 | 12:50  
55.913
Werner Szramka aus Lehrte | 17.04.2017 | 12:58  
5.941
Ariane Braun aus Zusmarshausen | 17.04.2017 | 13:08  
38.990
Eberhard Weber aus Laatzen | 17.04.2017 | 13:14  
1.044
Dieter Augustin aus Augsburg | 17.04.2017 | 14:36  
30.789
Silvia B. aus Neusäß | 17.04.2017 | 14:45  
1.044
Dieter Augustin aus Augsburg | 17.04.2017 | 14:50  
5.941
Ariane Braun aus Zusmarshausen | 17.04.2017 | 14:55  
30.789
Silvia B. aus Neusäß | 17.04.2017 | 15:09  
5.941
Ariane Braun aus Zusmarshausen | 17.04.2017 | 15:12  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.