Anzeige

myheimat Neusäß: STEPPACH BEGRÜSST DEN SONNTAG

Kein Abendrot, sondern kurz bevor über Augsburg die Sonne aufgeht
Am Samstag war ich eine halbe Stunde zu spät dran, aber am Sonntag mache ich mich rechtzeitig auf den Weg zum Bismarckturm. Die Sonne ist noch nicht zu sehen, aber es sind trotz der frischen Temperaturen schon einige Leute da, ein Profifotograf hat bereits sein Stativ aufgebaut und das Objektiv ausgerichtet, zwei Damen stehen am Holzkreuz und alle schauen gebannt in Richtung Osten. Im Süden erkennt man deutlich die Umrisse der Alpenkette. Der Himmel beginnt zu glühen und die ersten Bilder brennen sich auf die Speicherkarte. Und dann erscheint die Scheibe der Sonne über der Skyline von Augsburg, zuerst glühend rot und dann golden. Das ist der Moment, auf den allen gewartet haben und der keinen kalt läßt. Was für ein übernatürliches Spektrum an Farben spielt sich am Firmament über uns ab! Das gleißende Licht läßt die Augen schmerzen und die Kamera hämmert los. Der Hauptakt dauert nur wenige Minuten, die Sonne steigt fast wie im Zeitraffer empor, nach und nach verschmelzen die Farben, dafür entstehen Nebelbänke zwischen denen der Rauch der Kamine zu erstarren scheint. Nach 2 Stunden gehe ich zum Auto zurück, völlig geflasht vom Zauber dieser Morgenstunde. Ihren wahren Wert erkenne ich in den folgenden Tagen, als immer wieder zäher Morgennebel über Neusäß und Augsburg hängt.
3
2
2
1
1 2
1
3
3
3
2
1 3
3
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Lesen Sie auch die Bildkommentare zum Beitrag
3 Kommentare
34.574
Sabine Presnitz aus Schwabmünchen | 24.02.2021 | 18:35  
16.150
Romi Romberg aus Berlin | 24.02.2021 | 19:44  
6.038
Helmut Weinl aus Neusäß | 24.02.2021 | 20:37  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.