Anzeige

Schnupper-Schuppen-Poesie-Kunst

München: Marienplatz | .
.
Schnupper-Schuppen-Poesie-Kunst
23.02.2017(c)Zauberblume

Ich bin dabei beim schnuppen Schuppen.
Denn wer Schuppen schnuppen will.
Deren Gedanken halten nicht still.
So werden die Schnuppen schuppen.

Kann wie Hühner schruppen, äh rupfen.
Haben diese wirklich bunte Tupfen?
Werde meinen Hut lupfen.
Hatschi, wer niest hat Schnupfen.

Eine Silbe hier für die Poesie.
Ein Wort zusammenbauen, man weiß nie.
Was am Ende gedichtet wird.
Über den Wanderer oder den Wirt.

Meine Gedankenspuren Flostern.
Das kurz vor Ostern.
Also Schnuppern wir einen Reim.
Dann gehen wieder heim.

Zugleich meinen Geburtstag feiern.
Mit Huber, Müller und Meiern.
Mit dir, mit dir und mit uns.
Das nennt man Poesievolle Kunst.
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
1 Kommentar
56.968
Andreas aus Niedersachsen aus Laatzen | 28.02.2017 | 23:37  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.