Anzeige

Geburtshaus von "Sissi" in der Münchener City - später Kaiserin von Österreich

Aus dem fahrenden Bus fotografiert.

Elisabeth Amalie Eugenie, Herzogin in Bayern

geb. am 24. Dezember 1837 in München, gest. am 10. September 1898 in Genf

Bei einer Stadtrundfahrt durch die City von München kam ich an Sissy`s Geburtshaus vor.

Elisabeth wurde im Herzog-Max-Palais (1936 zerstört, ab 1937 Neue Reichsbank, heute Bundesbank-Bayern) in der Münchner "Ludwigstraße" geboren und wuchs dort mit ihren Geschwistern auf. In den Sommermonaten residierte die Familie in Schloss Possenhofen am Starnberger See, wo sie eine unbeschwerte Kindheit verbrachte.(Bisher hatte ich immer gedacht, sie sei in Possenhofen geboren). Ihre Eltern hatten keinerlei Verpflichtungen am königlich-bayerischen Hof. Elisabeth soll als Kind und Jugendliche dem Lernstoff eher wenig Interesse gewidmet haben. Sie soll eher unruhig gewesen sein und konnte wenige Zeit still sitzen. Die bessere Beziehung soll sie wie alle ihre Geschwister zu ihrem Vater gehabt haben. Er erlaubte ihr oft vom Unterricht fern zu bleiben, und dafür mit ihm ihren Hobbys nach zu gehen. Zu ihren Hobbys gehörten: Reiten, Zeichnen und das Schreiben von Versen. Zu ihren Geschwistern hatte Sisi bis zu einem Streit mit ihrer Schwester Marie ein sehr gutes Verhältnis.
Wer noch mehr über Sissi erfahren möchte:

http://de.wikipedia.org/wiki/Elisabeth_von_%C3%96s...
0
2 Kommentare
27.552
Heike L. aus Springe | 19.11.2012 | 13:35  
2.872
Torben Schott aus Lichtenfels | 19.11.2012 | 16:20  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.