Anzeige

Volles Haus beim Verbandsjugendtreffen des Reitverband Schwaben

Kader-Förderstufe
  Die Verbandsjugendleitung des Reitverband Schwaben hatte alle Jugendliche und Mitglieder zum „Verbandsjugendtreffen 2020“ nach Buchloe eingeladen. „Vorwärts denken, fahren, reiten!“ Nach diesem Motto begrüßten Verbandsjugendleiter Bernd Miller, Fachbereichsleiter Pony Thomas Bamberg und Ehrenvorsitzender Wulf-Dieter Mittelstraß die Gäste im vollbesetzten Saal. Nicht nur Kadermitglieder, sondern auch alle Interessierten waren zahlreich gekommen.

Der Bericht der Verbandsjugendleitung war umfangreich und sehr informativ. Neu im VS-Kader sind dieses Jahr „Junge Reiter Vielseitigkeit“. Die Zahlen der Kader & Förderstufen sind im Schnitt leicht zurückgegangen. Springkader Junge Reiter, Ponykader Springen P2 und die Förderstufen im Springen allgemein haben leicht zugelegt. Das Angebot von Lehrgängen in allen Disziplinen und Schnupperlehrgängen ist umfangreich und lädt alle Interessierten sehr herzlich ein. Für das Jahr 2020 werden erste Lehrgänge in Dressur und Springen angeboten: Dressur 08.-09.02. mit Andrea Knoll, 29.02.-01.03 mit Michaela Beer; Springen: 14.03.-15.03. mit Werner Ehinger. Auch die Verbandsmeisterschaften in den verschiedensten Disziplinen über das Jahr hinweg werden spannend und erfolgsversprechend.

Über Erfolge bei den Bayerischen Meisterschaften 2019 konnten sich freuen in „Dressur Children“ 3. Josephine Ruppert, „Springen Children“ 2. Leonie Immler, „Vielseitigkeit Pony“: 1. Nicola Miller, 5. Pascale Pia Kollmar und 11. Carlotta Reisacher. Im Lager der Junioren auf Großpferden konnte sich Tamara Langhof den Meistertitel sichern, vor Amelie Reisacher, die Vizemeisterin wurde. Im „Voltigieren“ konnte als 2. Junior Schwabmünchen glänzen und die „Einspänner im Fahren“ als 1. Carla Rietzler und 3. Hannah Rietzler. Schwäbische Erfolge gab es auch bei Veranstaltungen auf Bundesebene. Auf der „Goldenen Schärpe“ erkämpfte sich Carlotta Reisacher Platz 12 und im Bundes-Nachwuchschampionat lag Nicola Miller ebenfalls auf dem 12. Platz.

Auch die Fachbeiratsvertreter hatten Interessantes zu berichten.
Brigitte Wilfling stand für die Sparte Voltigieren am Rednerpult. Die „Schwäbischen Meisterschaften 2020“ wird es in Thierhaupten geben. Daniel Ostermayr berichtete über die „Vierkampf-Disziplin. „Schwimmen, Laufen, Dressurreiten und Springreiten“. Dies sind Herausforderungen, die Kondition und Ausdauer verlangen. Einen vierten Platz erzielte hier Lola Schorn auf den Bayerischen Meisterschaften. Als „Schwäbische Meister“ gingen bei Bambini: Jakob Köhler (RFV Schwabmünchen, E-Junioren: Lola Schorn (SPZ Gut Buchenhof, A-Junioren: Emma Pfirmann (RFV Schwabmünchen hervor.

Thomas Bamberg versprach, dass es auch dieses Jahr erfolgversprechende Termine geben wird. Der „Schwäbische Jugendcup 2020“ wird ein High Light im Jahreskalender sein. In Dressur und Springen sind alle startberechtigt U18, die Mitglied in einem Reitverein im Regionalverband Schwaben sind. Es werden 4 Qualifikationsturniere und ein Final Turnier angeboten. Auch der „Bayern Pony Cup" wird seine Teilnehmer finden und Erfolge zu vergeben haben. Förderung und Aktivitäten für die Jugend können sich sehen lassen. Es wird von Verbandsseite alles getan um der Jugend Hilfestellung im Reitsport zu geben. Regelmäßige Trainingstage in der Saisonvorbereitung mit unterschiedlichen Schwerpunkten für alle Jugendteam-Mitglieder. Trainingswochenenden für alle Kadermitglieder bei den entsprechenden Landestrainern. Für ein neues Outfit wurde sich Gedanken gemacht und eine neue Kollektion für das Team Schwaben vorgestellt.
Mit der Bitte „WE NEED YOUR HELP!“ appelierten die Fachbereichsleiter an die Gäste und sprachen im Voraus ihren Dank aus.

Zum Abschluss der Veranstaltung ging es um das umfangreiche Thema „Kader- und Förderstufennominierung 2020“. Die Kader-Anforderungen bleiben unverändert. Iris Linder und Lara Merk mussten sich aus Altersgründen aus dem Kader verabschieden. Iris Linder stieg 2014 in die Förderstufe Dressur des Bayerischen Landeskaders ein. Platzierungen u.a. bis zur Klasse S***, Kür und Grand Prix Spezial, sowie auch internationale Erfolge zeichneten ihren Weg. Lara Merk die mit 4 Jahren das Reiten begann, u.a. mit Ponys zum FEI-Sport kam, Schwäbische Meisterin der Junioren 2 wurde und 2014 in den Bayernkader kam, Platzierungen im S* erreichte und auch international erfolgreich war, wünscht sich weiterhin Erfolg in der U25 Tour.

Es folgte die Aufnahme und Verlesung der Förderstufen und Kadernominierung (108 Kadermitglieder insgesamt), die sich zusammensetzt wie: Förderstufe: Dressur Junioren, Springen Children, Springen Junioren,Dressur Junge Reiter, Springen Junge Reiter, Vielseitigkeit Junge Reiter, Dressur Ponyreiter, Springen Ponyreiter und Vierkampf. Kader: Dressur Junioren, Children Dresser, Springen Junioren, Springen Children, Vielseitigkeit Junioren, Dressur Junge Reiter, Springen Junge Reiter, Vielseitigkeit Junge Reiter, Fahren U 21, Dressur Ponyreiter P1u.P2, Springen Ponyreiter P1, Vielseitigkeit Ponyreiter, Vierkampf, und Voltigieren.

Mit allgemeinen Fragen, Informationen und in geselliger Runde endete der Veranstaltungsabend. Die gesamte Jugendleitung wünscht sich „Immer ein offenes Wort“ und anstehende Gespräche, um möglichst allen Wünschen gerecht zu werden.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.