Anzeige

Schwäbische Crosslaufmeisterschaften am Sonntag in Buttenwiesen

Mario Leser holte sich im Vorjahr den Titel auf der Mittelstrecke
Meitingen: Wald | Nachdem zuletzt 2012 die Bayerischen Crosslaufmeisterschaften mit großem Erfolg in Buttenwiesen über die Bühne gingen, ist die LG Zusam am kommenden Sonntag, 12. Februar, zum siebten Mal Gastgeber für Schwabens beste Crossläufer.
180 Teilnehmer aus 27 Vereinen – ein enttäuschendes Meldeergebnis – werden sich in zwölf Wettbewerben auf die über Wiesen und Waldwege führende Strecke rund um die Riedblickhalle begeben. Der jüngste Teilnehmer ist dabei gerade mal sechs Jahre alt, während es der älteste Läufer auf 78 Jahre bringt.
Besonders stark vertreten sind dabei die SpVgg Auerbach/Streitheim und die LG Westallgäu mit jeweils 19 Startern sowie die LG Augsburg mit 18 Athleten. Die LG Zusam als Gastgeber wird 25 Teilnehmer an den Start bringen. Dabei rechnen sich die einheimischen Läufer vor allem im Jugend- und Aktivenbereich große Chancen aus.
Wer wird nun in den einzelnen Läufen als Sieger durchs Ziel gehen? Während sich in den Schülerklassen immer spannende Rennen entwickeln, sind im Jugend- und Aktivenbereich doch einige Favoriten auszumachen.
So dürften sich die Friedberger Tim Mahl und Thaddäus Weißhaar um den Sieg im Lauf der männlichen Jugend ein Rennen auf Augenhöhe liefern. Bei der weiblichen Jugend ist derzeit wohl Salome Kirchner vom SC Vöhringen die stärkste Läuferin im Feld. Im Frauenlauf könnte es ein spannendes Duell der beiden besten schwäbischen Läuferinnen Kerstin Hirscher (TG Viktoria Augsburg) und Katrin Geiger (SV Steinheim) geben.
Zu den Höhepunkten der Buttenwiesener Veranstaltung zählen mit Sicherheit die Läufe der Männer über die Mittel- und Langstrecke. Topfavorit auf Mittelstrecke ist der frühere Junioren-Berglaufweltmeister Yossief Tekle (LG Reischenau-Zusamtal). Mal schauen, ob ihm Vorjahresmeister Mario Leser (LG Zusam) ein Bein stellen kann. Die Lokalmatadoren Tobias Gröbl, Deutscher Crossmeister 2012, und Johannes Estner, der zu den besten bayerischen Läufern zählt, werden der Konkurrenz auf der Langstrecke das Läuferleben schwer machen.

Zeitplan:
11.30 Uhr: Schülerinnen U10 (1100 m)
11.45 Uhr: Schüler U10 (1100 m)
12.00 Uhr: Schülerinnen U12 (1100 m)
12.15 Uhr: Schüler U12 (1100 m)
12.30 Uhr: Schülerinnen U14 (1100 m)
12.45 Uhr: Schüler U14 (1100 m)
13.00 Uhr: Schülerinnen U16 (2200 m)
13.20 Uhr: Schüler U16 (2200 m)
13.40 Uhr: Männl. Jugend U18/20 (3300 m)
13.40 Uhr: Männer-Mittelstrecke (3300 m)
14.00 Uhr: Weibl. Jugend U18/20 (2200 m)
14.20 Uhr: Frauen + Seniorinnen (4400 m)
14.55 Uhr: Männer-Langstrecke + Senioren (7700 m)
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.