Anzeige

Schach: SportvereinThierhaupten - 1. Mannschaft mit erstem Punktgewinn

(Foto: Dominic Brugger)
Am dritten Spieltag musste die erste Mannschaft bei der starken 2. Mannschaft in Aichach antreten. Unterstützt von Schachtrainer Marco Otte traten die SVT- Mannen beim letztjährigen Absteiger, trotz schwachen Saisonauftakts, optimistisch die Reise an.

Dieser Schachabend war nichts für schwache Nerven, da das Schachglück an verschiedenen Brettern mehrmals die Gunst wechselte. So gab es an diesem Abend lediglich 2 Remis Partien gegenüber 6 Partien, welche mit einer Entscheidung endeten.
Exemplarisch war hierfür die Partie von Gerhard Regler an Brett 5. Nachdem er lange Zeit die Partie dominierte, stand er nach einem Fehler deutlich auf Verlust. Sein Gegner revanchierte sich in gleicher Manier und gab, trotz vermutlich nun ausgeglichener Stellung, sofort auf.

Einen souveränen Sieg mit den weißen Steinen konnte Jürgen Scheffer an Brett 7 einfahren, der seinen Gegner Schritt für Schritt überspielen konnte und ungefährdet den Sieg einfuhr. Nach zwischenzeitlichem Rückstand lag es am Ende nun an Brett 1 und Max Herb, der sich aus einer bedrängten Stellung mit Materialdefizit famos herauskämpfen konnte und schließlich am Ende gegen seinen starken Gegner sogar noch einen vollen Punkt nach Hause holte.

Leider war dem SVT an den weiteren Brettern die Schachgöttin Caissa nicht in gleicher Manier hold, so dass er sich nach zähem Ringen und über 4 ½ Stunden Schach mit einem 4:4 begnügen musste. Die beiden Remis für Thierhaupten holten Anton Schmid und Dominic Brugger.

(Text: Dominic Brugger)
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.