Anzeige

Erfreuliche Leistungen des Schüler-Nachwuchses der LG Zusam

Gute Leistungen zeigten Donatus Olowookere, Johanna Wengenmayr, Felicia Deisenhofer und Patrizia Olowookere in Horgau
Meitingen: Stadion | Sommerliche Temperaturen sorgten bei den Kreismeisterschaften im Mehrkampf der Jugend U14/U12 in Horgau für beste Wettkampfbedingungen. Die LG Zusam war hier mit einem Nachwuchsquartett vertreten, das mit guten Leistungen aufwarten konnte. Im Dreikampf der Schüler M10 erreichte Donatus Olowookere mit 981 Punkten einen ausgezeichneten dritten Platz unter 35 Mitkonkurrenten. Neben schnellen 7,92 Sekunden im 50 Meter Sprint, sprang er 4,30 Meter weit und warf den 80 Gramm-Schlagball auf 24,50 Meter. Ebenfalls einen respektablen dritten Platz erkämpfte sich Johanna Wengenmayr im Vierkampf der weiblichen Jugend W14 mit 1665 Punkten. Bei Gegenwind sprintete sie die 75 Meter in 11,10 Sekunden und landete bei 4,19 Metern in der Weitsprunganlage. 1,32 Meter im Hochsprung sowie 29,50 Meter im Ballwurf rundeten einen gelungenen Mehrkampf ab. Fast vierzig Starterinnen zeigten im Dreikampf der jüngsten Schülerinnen W10 ihr Können. Patrizia Olowookere auf Platz 25 und Felicia Deisenhofer auf Platz 30 hatten zwar mit den Podestplätzen nichts zu tun, dennoch machte es beiden richtig Spaß beim „Rennen, Springen und Werfen“ dabei zu sein.
Für die besten Ergebnisse eines vereinsinternen LG-Sportfestes in Wertingen war im Nachwuchsbereich die 13-jährige Johanna Wengenmayr mit 4,65 Meter im Weitsprung und 1,35 Meter im Hochsprung zuständig. Lina Mühlmann, ein Jahr jünger, ließ ihre Fähigkeiten im Hochsprung mit 1,31 Metern aufblitzen. Im Sprungstil noch recht unkonventionell meisterte der 10-jährige Donatus Olowookere im Hochsprung 1,27 Meter. Die gleiche Höhe überquerte auch der um zwei Jahre ältere Julian Emersic. Gute Sprungleistungen gingen auch auf das Konto von Vanessa Wagner, die im Hochsprung der Jugend U18 1,40 Meter überquerte und im Weitsprung auf 4,41 Meter kam. Starke Wurfergebnisse verzeichnete bei den Männern Erich Hirschbeck. Mit gekonnter Technik stieß der 46-jährige Lauterbacher die 7,25 Kilogramm-Kugel auf 10,06 Meter und der Zwei-Kilogramm-Diskus flog auf 26,30 Meter.
Steil bergauf ging es für Wolfgang Laurien beim 16. Karwendel-Berglauf in Mittenwald. Nach elf Kilometer Laufstrecke und 1462 Höhenmetern überquerte der Wertinger Ausdauersportler die Ziellinie in 1:26:00 Stunden auf Platz 71.
Beim 2. Zusser Schwarzbräu Nullinger Triathlon landete Klaus Böck auf Platz 35. Für 500 Meter Schwimmen, 20 Kilometer Radfahren und 5 Kilometer Laufen benötigte der 48-jährige Rainer 1:14:33 Stunden.
Weitere LG-Ergebnisse auf einen Blick:
Schülerinnen W10: Dreikampf: 25. Patrizia Olowookere (50 m 9,17 sec./ Weitsprung 3,02 m/ Schlagball 15,50 m) 800 Pkt.; 30. Felicia Deisenhofer (50 m 9,06 sec./ Weitsprung 3,02 m/ Schlagball 12 m) 756 Pkt.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.