Anzeige

3. Schachwettkampf der Kreisliga 2 - Sportverein Thierhaupten

Die erste Mannschaft des Schachvereins Thierhaupten siegte am 14. 01. 2017 gegen den Mitaufsteiger (aus der Kreisliga 3) Haunstetten 3 knapp, aber überzeugend mit 4,5 zu 3,5 Punkten

Als erster beendete Maximilian Herb am Brett 1 die Partie mit einem Remis. Es folgten weitere Punkteteilungen mit den jeweiligen Gegnern, und zwar von Dominic Brugger, Jürgen Scheffer, Josef Herb und Anton Schmid. Hervorzuheben ist hier, dass diese halben Punkte alle sehr ehrenwert gegen nominell – nach Wertungszahl (DWZ) - stärkere Gegner erzielt wurden. Unser lange vermisster Ersatzmann Martin Regele besiegte unterdessen seinen Gegner und brachte uns somit mit 3,5 zu 2,5 in Führung, ein durchaus anspornender und Mut machender Zwischenstand.
Jedoch es standen noch zwei Partien aus: Gerhard Regler war durch seinen Gegner in Bedrängnis, doch Hans-Peter Blasel schien leichten Vorteil zu haben. Es kam dann anders als erwartet, Hans-Peter verlor seine Partie unglücklich. Diese Situation, also Partieverlust, nachdem man doch Vorteil hatte, hat wohl jeder Schachspieler schon schmerzlich erlebt.

Jetzt stand nur noch die Partie von Gerhard aus. Inzwischen hatte er seine Stellung beträchtlich verbessern können. Nach einer ungewöhnlichen Abwicklung hatte er eine Figur weniger, dafür aber drei Bauern mehr als sein Gegner. Nachdem dieser das dritte Remisangebot abgelehnt hatte, schwächelte er – nun auch in Zeitnot – und verlor.

Der Mannschaftsführer Josef Herb und sein Team sind sehr zufrieden damit, diesen Sieg über den vorherigen Tabellenführer errungen zu haben, zumal sie das, nach DWZ-Durchschnitt, deutlich schwächer eingeschätzte Team waren.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.