Anzeige

"Wir sind für Sie da!" - Pflegedienst Sonnenschein - gemütlich wie zuhause!

Das neue schmucke Häuschen in Nordendorf
 
Gemütlich die Sonne im Wintergarten genießen
„Pflegedienst Sonnenschein“ eröffnete neues Haus in Nordendorf

Vor 10 Jahren ist das neue Konzept der passionierten Altenpflegerin Brigitte Gräf entstanden. Vorher 13 Jahre im Altenheim gearbeitet, stellte sie fest, dass es noch einen anderen Weg für alte Menschen geben müsste, als in den ursprünglich vorhandenen Senioren- und Altenheimen. So gründete sie ihre erste Wohngemeinschaft älterer Menschen im Oktober 2007 und eröffnete das Haus in Hirschbach am 1. Dezember 2008. Auch ihre zwei Töchter sind Altenpflegerinnen und arbeiten mit, denn mittlerweile hat sich ihre Vision mehr als positiv bestätigt. Die Menschen möchten sich auch im hohen Alter familiär wohlfühlen, benötigen aber trotzdem Struktur und Halt.

Gemütlich wie zuhause sollte es sein,
in kleinen Gemeinschaften mit individueller „Rundumbetreuung“. Die ersten 5 Menschen betreute Brigitte Gräf einige Zeit zuhause. Doch dies war behördlich nicht zugelassen und es gab keine Rechtslage. Ihr Motto zuerst der Mensch und seine Bedürfnisse!

Nach vielen kleinen und größeren Hindernissen gibt es inzwischen  4 Häuser, sowie das  Bürgerhaus in Markt. In Nordendorf kam nun vor kurzem das 5. Haus hinzu. Ein hübsches Häuschen, ein reines Familienhäuschen könnte man meinen, mit Wintergarten und Garten. Im Erdgeschoss die Wirtschaftsräume, eine große Küche und ein Esszimmer, das jeden Tag am Nachmittag auch einen gedeckten Kaffeetisch für alle bietet. Das Wohnzimmer wird gerne genutzt. Die Schlafzimmer im ersten Stock (mit Lift) sind mit einem oder zwei Betten ausgestattet. Auch die seniorengerechten Sanitärräume befinden sich im Obergeschoß. Das neue Haus in Nordendorf bietet eine überaus angenehme, freundliche und familiäre Atmosphäre.

Das Haus in Hirschbach wird mit großer Sonnenterrasse und wunderschönem ruhigen Garten betrieben. Hier werden bis 12 Bewohner mit Pflegestufe 0 bis 3 versorgt. Einzelzimmer, großes Bad und Dusche sind selbstverständlich seniorengerecht.

Das Haus in Langenreichen 1 ist ein älteres Bauernhaus mit großem Hof und Garten und sehr hellen und liebevoll eingerichteten Doppelzimmern. Es gibt Familienzimmer für ältere Ehepaare die sich nicht mehr alleine versorgen können. In diesem Haus können bis zu 10 Personen ohne Pflegestufe bis zu Pflegestufe 3 betreut werden. Dieses Haus wurde am 31.08.2010 eröffnet.

Das Haus in Langenreichen 2 ist ein ruhig gelegenes älteres Bauernhaus mit großem Hof und Garten und hat neben den Sanitärräumen ein großes helles Zweibettzimmer, sowie Einzelzimmer. Dort können bis zu 9 Bewohner ab der Pflegestufe 0 bis 3 betreut werden. Dieses Haus wurde am 01.09.2012 eröffnet.

Eine Vielzahl an Blumen kann man im Haus Kühlenthal genießen. Es bietet im großen Haus einen wunderschönen Garten. Auf 10 Plätzen werden Bewohner ohne Pflegestufe bis zur Pflegestufe 3 betreut. Im Wohnzimmer gibt es ein gemütliches Sofa und Fernseher wie gewohnt zuhause im Wohnzimmer. Kühlenthal wurde im September 2009 für Bewohner bereitgestellt.

Alle Fäden laufen im Büro in Biberbach zusammen. Auch einen mobilen Dienst gibt es, Autos die täglich auf dem Weg zu Bedürftigen und Patienten sind und Personal das rund um die Uhr zu möglichst individuellen Zeiten im Einsatz ist. Ein Höchstmaß an Flexibilität und Erreichbarkeit hat sich Brigitte Gräf mit Ihrer Familie auf die Fahne geschrieben. Ein eigener Hausnotruf sichert die Versorgung ab.

Im Bürgerhaus in Markt wird seit 6 Jahren täglich frisch für alle Bewohner der Häuser gekocht. Auch das Essen auf Rädern wird dort zubereitet. Auf gesunde Ernährung wird besonders geachtet

Das Gesamtangebot umfasst neben der Grundpflege auch i Behandlungspflege mit Wundversorgung, Beratung und Beantragung von Pflegestufen und Hilfsmitteln, hauswirtschaftliche Versorgung, Haushaltshilfe, stundenweise Betreuung im eigenen Haushalt, Beratung der Angehörigen, Essen auf Rädern, ambulant betreute Seniorenwohngemeinschaften bis hin zur Sterbebegleitung. Jedes der Häuser ist mit einem Aufzug ausgestattet, sodass es keine Probleme zum Obergeschoss gibt. Aber nicht nur Pflege wird geleistet, auf die Lebensqualität wird besonders geachtet.

Geburtstage werden gefeiert, Feste wie Ostern, Weihnachten usw. werden zeitgemäß in gemütlicher und heimeliger Runde begangen. Es gibt Unterhaltung und Animation in verschiedener Form durch zusätzliche Kräfte. Und die Nachfrage steigt, die Wartelisten steigen an. Brigitte Gräf und ihr Team möchten eine gute Lebensqualität der Senioren und Seniorinnen auch noch im hohen Alter möglichst lange erhalten.

Brigitte Gräf und ihr Team haben sich weiterentwickelt und sind auf die Bedürfnisse der älter werdenden Generation eingegangen. Sie fühlen den Puls der Zeit und möchten mit ihr gehen. Wie sehr wünscht sich jede Seniorin und Senior dies heute um angstfrei in den letzten Lebensabschnitt zu gehen. Die jungen Familien haben oft nicht die Möglichkeiten ältere Menschen zu betreuen. Der Spruch „eine Mutter versorgt 5 Kinder aber 5 Kinder können oft nicht für eine Mutter sorgen“, gilt heute mehr denn je.

Und so hat Brigitte Gräf auch schon eine neue Idee. In Biberbach hat sie eine Begegnungsstätte in Planung, wo sich ab dem Frühjahr nächsten Jahres ältere Menschen, aber auch die junge Generation mit Kindern treffen und kennenlernen können und vielleicht dadurch einen überzeugten Übergang in eine Wohngemeinschaft finden können. Lassen wir uns überraschen!

(Bilder vom Haus in Nordendorf)

Info: E-Mail: b.graef@pflegedienstsonnenschein.com
Tel. 08271-42 06 71
0

Weiterveröffentlichungen:

Unser "Plus" kennzeichnet alle Beiträge, die durch den Abdruck bei unseren Partnerverlagen noch mehr Aufmerksamkeit bekommen.meitinger | Erschienen am 04.11.2017
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.