Anzeige

Der Spuk um Mitternacht

Der Spuk um Mitternacht!





Die Uhr hatte gerade 12 gechlagen
ich dachte schon, jetzt geht mir`s an den Kragen.
Denn ich hörte unheimliche Geräusche,
ich war sicher, dass ich mich nicht täusche.
Doch wo kam das eigenartige Geräusch nun her?
Das zu entscheiden, fiel meinen kranken Ohren „hörbar“ schwer.
Angespannt lauschend dacht` ich schon,
der Ton der kommt wohl vom Telefon.
Doch solch ein unheimliches Geräusch hatte ich von dort noch nie
vernommen.
Hin und her gerissen war ich in Panik bald gekommen,
weil ich mit einem fast ganz tauben Ohr die Richtung nicht kann orten,
war ich hilflos und mir fehlte es an Worten.
Ich dachte, der Telefon-Akku ist am Ende
und gibt Alarmzeichen ohne Ende.
Nach langem Experimentieren fiel es mir nicht schwer,
zu merken, das Geräusch, das kommt woanders her.
Ich prüfte vorsichtig alles, sogar verdächtige Gerüche
Und fand heraus, das Geräusch kommt aus der Küche.
Da fiel es mir gleich blitzschnell ein,
das kann doch nur der Kühlschrank sein.
Wie unterdrücktes Schmerzgestöhne,
hört` ich aus dem Kühlschrank laufend Töne.
Der ist aber noch gar nicht alt
Und war beim Öffnen auch schön kalt.
Das Licht im Kühlschrank brannt`, wie immer.
Von der Geräuschquelle hatte ich keinen Schimmer.
Trotzdem fiel mir erneut ein,
das kann doch nur der Kühlschrank sein.
Vor dem Verderb müssen wir den Inhalt retten
Und alles in den Kellerkühlschrank betten.
Ich hab` dann ganz genau gelauscht und auch geguckt,
ob es mitten in der Nacht womöglich spukt.
Huschten da nicht eben vor dem Fenster
gruselige Gestalten, wie Gespenster?
Im Magen wurd` es mir schon flau,
Ich weckte vorsorglich meine Frau.,
Die kann mit zwei gesunden Ohren die Richtung besser orten,
sie musste nur kurz lauschen und hörte, ohne viele Worte:
Es ist das Weckerradio, hat sie festgstellt,
der Wecker stand auf 12 und war nicht abgestellt.
Ich brauchte mit dem Knüppel nicht mehr drohen,
im Nu waren alle bösen Geister schnell entflohen.
Sie hat mutig –ungelogen –
Den Stecker einfach aus der Wand gezogen.
Durch meinen zitternden Körper ging ein Ruck
Und vorbei war der geglaubte nächtliche Spuk.
Ich konnt` mich trotz meiner Schwerhörigkeit wieder fassen.
Obwohl ich wusste, auf meine Ohren kann ich mich nicht verlassen.
Dafür hat sie spitze Ohren und ist ganz schön schlau,
meine liebe clevere Frau.
1
1
0
3 Kommentare
241
Evelin Trontone aus Marburg | 26.10.2011 | 22:01  
9.533
Lothar Hofmann aus Marburg | 27.10.2011 | 10:32  
952
Walter Wormsbächer aus Marburg | 27.10.2011 | 16:52  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.