Anzeige

Mahonien – mehr als nur ein Zierstrauch

Die gelb blühende Mahonie ist ein Berberitzengewächs und stammt ursprünglich aus Nordamerika. Sie ist in Europa als Ziergehölz in Parks und Gärten anzutreffen. Die meisten Pflanzenteile, wie z.B. die Wurzeln, sind giftig. Sie enthalten Berberin und Alkaloide. Der Alkaloid-Gehald der essbaren Beeren liegt bei 0,05%. Deshalb können sie für Marmeladen und Fruchtweinen verwandt werden.

Die blauen Beeren der Mahonie sind weiß-bereift und ab August erntereif.

Für ein leckeres Mahonien-Apfel-Gelee benötigst du:
etwa 800 g Mahonienbeeren
600 ml Apfelsaft
500 g Gelierzucker (2:1)
So gehst du vor:
1. Beeren entstielen, waschen und mit etwas Wasser weich kochen.
2. Durch ein Sieb passieren, Saft auffangen und 400 ml Saft abmessen.
3. Mit dem Apfelsaft und dem Gelierzucker vermischen und unter Rühren aufkochen.
4. Mindestens eine Minute sprudelnd kochen lassen.
5. In desinfizierte Gläser füllen und fest verschließen.
13
Diesen Mitgliedern gefällt das:
9 Kommentare
1.541
Maarit Midair aus München | 17.07.2019 | 10:22  
23.422
Renate Croissier aus Lünen | 17.07.2019 | 10:24  
14.113
Romi Romberg aus Berlin | 17.07.2019 | 10:38  
23.422
Renate Croissier aus Lünen | 17.07.2019 | 11:06  
5.639
Silke Dokter aus Erfurt | 17.07.2019 | 14:06  
79.618
Manfred W. aus Nebra (Unstrut) | 17.07.2019 | 17:15  
23.422
Renate Croissier aus Lünen | 17.07.2019 | 21:52  
50.114
Eugen Hermes aus Bochum | 17.07.2019 | 22:07  
23.422
Renate Croissier aus Lünen | 18.07.2019 | 08:29  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.