Anzeige

Jubel bei den Judomäusen

VfB Langenhagen. Natürlich war auch in diesem Jahr kurz vor den Osterferien Brutus, das Maskottchen der Judoka des VfB Langenhagen, bei den Judomäusen zu Gast, um sich mal anzusehen, was unsere Jüngsten in letzter Zeit so gelernt haben. Fleißig zeigten die Mäuse, wie sie schon Seilspringen und den Partner spiegeln können, sie bewiesen Ausdauer beim Radfahren und Geschick bei Springen in der Hocke rückwärts und den Zappelhandstand. Aber sie können auch schon O-goshi werfen und kämpfen im Zweiergullyspiel. Und so konnten Greta, Justin, Luis, Marion, Max, Phoebé, Sarah und Tom stolz ihre Mausabzeichen für ihren Judogürtel in Empfang nehmen. Für Marvin Steigmann und Jan Hauke Tiessen war es ein ganz besonderer Tag. Sie demonstrierten Prüferin Andrea Mach ihr Programm für den weißgelben Gürtel. Nachdem die Wurf- und Bodentechniken schon geklappt haben mussten sie im Übungskampf, dem Randori, noch beweisen, dass sie die Bodentechniken auch schon anwenden können. Am Ende konnten sie dann stolz in die Kamera lächeln, denn beide haben ihre erste Gürtelprüfung bestanden – herzlichen Glückwunsch!
1
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.