Anzeige

Veganuary - saftiger Schokokuchen mit Kokosdrink

Veganuary - saftiger Schokokuchen mit Kokosmilch (Foto: Katja Woidtke)

Ganz ohne tierische Zutaten kommt dieser vegane Rührkuchen aus - tierisch lecker ist er aber trotzdem. Uns schmeckt er frisch aus dem Ofen besonders gut. Wenn ihr dem noch warmen, saftigen Schokokuchen etwas widerstehen könnt und ihn abkühlen lasst, könnt ihr ihm ein Topping aus dunkler Kuvertüre und Kokosflocken verpassen. Bei uns ist es nicht dazu gekommen... 

Probiert ihr in diesem Januar auch vegane Rezepte aus und beteiligt euch am Veganuary? Ich wünsche euch viel Spaß beim Nachkochen und Nachbacken meiner pflanzlichen Rezepte und einen guten Appetit!

Zutaten:

500 g Mehl
200 g Zucker
100 g Kakao zum Backen
1 Päckchen Backpulver
450 ml Kokosdrink
150 g Apfelmus
125 ml Öl
70 g Ahornsirup
100 g Schokotropfen vegan

dunkle Kuvertüre vegan
Kokosraspel

So wird's gemacht:

Mehl, Zucker, Kakao und Backpulver in einer großen Schüssel mit einem Löffel verrühren. Kokosdrink, Apfelmus, Öl und Ahornsirup dazu geben und alles mit dem Handmixer zu einem geschmeidigen Teig verarbeiten. Abschließend die Schokotropfen unterheben und den Teig auf einem tiefen und mit Backpapier ausgelegtem Backblech verteilen. Den Kuchen bei 180°C (Umluft) für ca. 30 Minuten backen.

Den Kuchen abkühlen lassen und mit geschmolzener Kuvertüre bestreichen. Abschließend Kokosflocken über den Kuchen streuen.


Weitere Rezepte zum Veganuary findet ihr hier:
https://www.myheimat.de/themen/veganuary.html
7
Diesen Mitgliedern gefällt das:
2 Kommentare
63.544
Hans-Joachim bartz aus Hattingen | 17.01.2021 | 16:20  
28.498
Katja W. aus Langenhagen | 17.01.2021 | 18:59  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.