Anzeige

Großartiges Jahreskonzert des Akkordeon-Club-Langenhagen 74 e.V.

Blick von oben auf die Bühne!
 
Klaro - Akkordeon macht Spaß !
Langenhagen: Aula des Schulzentrums | Großartiges Jahreskonzert des Akkordeon-Club-Langenhagen 74 e.V.

„Standing Ovations für Akkordeonisten und Gesang“

Der Akkordeon-Club-Langenhagen 74 e.V. startete nach vielen Jahren mal wieder ein Jahreskonzert in der Abendzeit und wurde mit einem „vollen Haus“ belohnt. Ein gefüllter Konzertsaal mit einem treuen begeisterten Publikum trotz diverser „Gegenveranstaltungen“ wie Mimuse und Co., war für die Mitwirkenden die schönste Belohnung.
Der 1. Vorsitzende Jan Hülsmann begrüßte die vielen Freunde der Akkordeonmusik und zahlreich erschienenen Ehrengäste und übergab die Moderation so dann an Jörg Nevermann, der informativ und spritzig durch das Programm führte.
Eröffnet wurde der musikalische Abend durch das 1. Akkordeonorchester Langenhagen unter der bewährten Leitung des Diplommusiklehrers Dietmar Steinhaus mit der konzertanten Romanze von Fritz Dobler. Mit diesem Stück ist das Orchester bereits vor einigen Jahren erfolgreich bei dem Weltmusikfestival in Innsbruck angetreten, bei dem die Aktiven des Vereins immer hervorragend bewiesen haben, dass sie ganz vorn in der Akkordeonwelt mitspielen können. Im Anschluss bot die Solistin Beeke Vullriede auf ihrem Knopfakkordeon fingerfertig die Sonate C-Dur von Haydn dar. Das perfekte Zusammenspiel der Diskantseite und des Melodiebasses, auf denen komplett unterschiedliche Musikfolgen ein großes Ganzes ergaben, wurde beeindruckend präsentiert. Im Anschluss war die Aufregung groß, denn das Kinderorchester präsentierte fröhlich und mutig den Schweine Rock und den Asia Rock mit Daniel Steinhaus am Schlagzeug ebenfalls unter der Leitung seines Vaters Dietmar Steinhaus. Wie viel Mut gehört doch dazu, vor ein so riesiges Publikum zu treten und fehlerfrei das Eingeübte zu präsentieren. Fantastisch was die Kinder schon leisten und mit wie viel Disziplin aber auch begeisterter Spielfreude sie dabei sind. Die Kleinsten im Verein werden von der 2. Vorsitzenden Ina Voigt mit viel Hingabe und Motivation unterrichtet. Gemeinsam mit dem 1. Akkordeonorchester spielten die Kinder das bekannte Lied Pippi Langstrumpf und es war schon ein toller Anblick der sich dem Publikum bot, so viele kleine und große Akkordeonisten, die gemeinsam wunderschön musizieren können.
Das A-capella Quintett, die Langenhagen Harmony Brothers - präsentierten eine kurze Bandbreite ihres abwechselungsreichen Repertoires und ernteten begeisterten Applaus der Zuhörer und Mitwirkenden. Die Sänger Markus Pape, Oliver Schuh, Florian Wegener, Jan Hülsmann und Matthias Gleichmann sind bereits weit über die Stadtgrenzen hinaus bekannt und zeigten beeindruckend einen kurzen Einblick in Barber Shop Songs, sowie Getragenes oder Lustiges wie das Lied „Lolli Pop“. Ein toll aufeinander abgestimmter Stimmkörper, der den Zuschauern sehr gut gefiel und ohne Zugabe wurden die Sänger selbstverständlich nicht entlassen. Anschließend verabschiedete das 1. Akkordeonorchester die Zuhörer mit dem Concerto d`Amore von Jacob de Haan in eine kurze Erfrischungspause.
Ein gelungener Auftakt im zweiten Teil des Konzertes war das Stück „Cat Stevens in Concert“, bei dem die hervorragende Sängerin Lisa Hintzke erstmalig an diesem Abend ihr Können präsentierte. Mit dem Titel „Father and Son“ sang sie sich umgehend in die Herzen des Publikums und mit ihrer hervorragenden Stimmgewalt behauptete sie sich großartig im Zusammenspiel mit dem kompletten Orchester. Eine außerordentliche Bereicherung und mit der gesamten Klangbreite ihrer Stimme konnte die Sängerin dann bei dem aktuellen Song „Someone like you“ von Adele begeistern, bei dem sie großartig von Marie Pawlow am Klavier begleitet wurde. Gemeinsam mit dem Orchester wurden viele Musical Melodien, wie I will follow him aus „Sister Act“, Starlight Express sowie Summer Nights aus „Grease“ gefühl- und kraftvoll dar geboten. Ein Ohrenschmaus für die vielen, musikalisch mitgerissenen Zuhörer, die immer wieder aufsprangen und jubelten, um ihrer Begeisterung einfach Ausdruck zu verleihen. Nur mit mehreren Zugaben wurden die Spieler erschöpft aber glücklich von der Bühne entlassen, mit der Gewissheit, dies war wieder ein besonderes Jahreskonzert und erneut ein Höhepunkt in der erfolgreichen Vereinsgeschichte.
Der Akkordeonclub ist bereits am Samstag den 08. Dezember 2012 und die Langenhagen Harmony Brothers am Samstag den 01. Dezember 2012 jeweils ab ca. 15 Uhr wieder im CCL Einkaufszentrum Langenhagen zu hören, um dann die Weihnachtszeit „einzuläuten“.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.