Anzeige

Viele Proben aber ebenso viel Spaß auf der Freizeit der Musikschule Langenhagen auf Föhr

Sonntag, 19.08.2012
Auch am Sonntag morgen hatten sowohl der benachbarte Hahn noch die Enten erbarmen mit den 140 Langenhagenern im Landschulheim auf der Insel Föhr. Auch heute waren einige Kinder bereits wach als geweckt werden sollte.
Aber auch heute tat dies der Stimmung keinen Abbruch.
Nach dem Frühstück starteten direkt wieder die Proben für das Konzert. Mit sehr viel Motivation gingen die Kids, trotz nahezu tropischer Temperaturen, ans Werk.
Alle Probenräume waren durchgehend belegt, und so mancher Autofahrer staunte nicht schlecht wenn ganze Schlagzeuge oder ein komplettes Marimbaphon über die Strasse in ein anderes Haus gebracht wurde.
Auch bei der diesjährigen Freizeit ist es wieder eine Freude zu sehen wie sich bei der Probenarbeit alle helfen. In den wenigen Probenpausen gehen die "alten Hasen" mit den jüngeren Musikern nochmal Problemstellen oder Rhythmus-Probleme durch und es herrscht allgemein ein tolles Zusammengehörigkeitsgefühl.
Ein Teil der Kinder die nicht proben mussten gingen auch vormittags an den Strand. Woran die meisten allerdings nicht gedacht hatten war das "Problem" mit den Gezeiten an der Nordsee. Bei Kommentaren wie "Mist, das Wasser ist ja gar nicht da" musste so mancher Betreuer herzhaft lachen.
Nachmittags war das Wasser dann wieder da, und es wurde ausreichend gebadet und getobt.
Natürlich kam auch Geburtstagskind Max nicht zu kurz. Neben Geschenken gab es ein Geburtstagsständchen aus 140 Kehlen. Wer hat sowas schon?!
Nach dem Abendessen bot die Betreuercrew eine kleine "Olympiade" an. Hierbei mussten Aufgaben wie Torwandschießen, Slackline balancieren und ähnliches absolviert werden.
So manchen Lacher gab es bei einem Spiel bei welchem ein voller Becher Wasser auf der Seilbahn transportiert werden musste. Denn wenn die Seilbahn am Endanschlag ankam und durchpendelte gab es so manch nasses Shirt.
1
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.