Anzeige

Rote Bäckchen und Mandelmakronen

1
Rote Bäckchen und Mandelmakronen

Rote Bäckchen habe ich gebacken, weil ich die noch nicht kannte. Dachte, die bringen mal Farbe auf den Weihnachtsteller, Farbstoff habe ich keinen gebraucht!!
Von den Nougatstangen gestern blieben 3 Eiweiß über und heute nochmal eins. 4Eiweiß und noch ein bisschen mehr ergab dann eine doppelte Portion Mandelmakronen und ich musste nichts wegwerfen :-))

Nun das Rezept von den Roten Bäckchen:

100g Orangeat - das dann fein hacken
ca 70g Johannisbeergelee für die Bäckchen :-)

Für den Biskuitteig:
1 Ei und 1 Eigelb (Größe M)
1 EL Zitronensaft,
70g Zucker
1 Packung Vanillin-Zucker
1 Packung Rote Grütze Puddingpulver Himbeer-Geschmack
1 Messerspitze Backpulver
150g gemahlene Mandeln

runde Backoblaten

Für den Teig Ei, Eigelb und Zitronesaft in einer Rührschüssel mit Mixer auf höchster Stufe 1 Min schaumit schlagen

Zucker und Vanillinzucker mischen und einstreuen - nochmals
2 Min schlagen.

Pudding-Pulver und Backpulver mischen und auf die Eiercreme sieben und kurz auf niedrigster Stufe unterrühren.

Mandeln und Orangeat unterheben

Den Teig 10 Min stehen lassen.

Jeweils einen Teelöffel des Teiges in die Mitte einer Oblate setzen und je einen Klecks Gelee drauf geben.

Die Oblaten auf Backblech geben.

Bei vorgeheiztem Ofen von 160 Grad 15Min je Backblech backen.


Nun das Rezept der Mandelmakronen:

125g gemahlene Mandeln
125g Zucker
2 Eiweiß
Oblaten


Mandeln und Zucker mischen - Eiweiß steif schlagen

Mandel-Zuckergemisch unter das Eiweiß heben

kleine Häufchen auf Oblaten setzen


Ofen auf ganz schwacher Hitze ( 120Grad ) einstellen,
ca. 35 Min lang backen
0
Lesen Sie auch die Bildkommentare zum Beitrag
1 Kommentar
40.615
Markus Christian Maiwald aus Augsburg | 15.11.2007 | 11:56  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.