Anzeige

Volles Programm für den OB-Kandidaten der Landsberger SPD

Mehr Sommer als Winter, ein bisschen Fasching beim Infostand der SPD am Samstag vor dem Historischen Rathaus in Landsberg. Ab 10:00 Uhr reihte sich ein Gespräch an das andere. Eine oft gestellte Frage an den OB-Kandidaten: „was wollen sie in Landsberg anders machen“. Mit einem Blick auf sein Wahlplakat war die Frage schnell beantwortet. „Mit mehr Wir als ich“ möchte ich die Landsbergerinnen und Landsberger in Entscheidungen mit einbeziehen. Nachmittags wurde er konkreter. Knapp 50 Seniorinnen und Senioren fanden sich bei Caffè und Kuchen im Restaurant Weidekind im Landsberger Bahnhof ein. Sehr ausführlich sprach Felix Bredschneijder über sein Wahlprogramm als Oberbürgermeister in spe. Einen Schwerpunkt setzte er in das Objekt an den Oberen Wiesen, das seit mehreren Jahren in einer Schublade der Stadt schlummert. Sofort Wohnungen in Eigenregie der Stadt zu bauen ist eine Forderung von Bredschneijder. Wohnungen in denen Jung und Alt untereinander und gemeinsam am Leben in der Stadt teilnehmen können. Einen zweiten Aspekt, um den Pflegenotstand in den Griff zu bekommen sieht er neben einer leistungsgerechten Entlohnung im Bau von Werkswohnungen für Pflegekräfte. Hierfür würde sich der Parkplatz am Krankenhaus mit Dienstwohnungen auf Stelzen geradezu anbieten. Der gute Besuch der Veranstaltung und eine weit über die geplante Zeit andauernde Diskussion ließen deutlich erkennen, dass die Landsberger Seniorinnen und Senioren ein starkes politisches Schwergewicht in der Stadt wurden.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.