Anzeige

Als Mitglied bei Ver di; 60 Jahre Treue gehalten.

Von links: Roman Filgertshofer, Nicol Papudis, Jubilar Friedrich Ulsamer
Der Augsburger Gewerkschaftssekretär Richard Kurz ließ es sich nicht nehmen langjährige Mitglieder des Ortsvereins von Ver di-Landsberg persönlich zu begrüßen. In seinem Statement mit Ereignissen aus der Beitrittszeit der Jubilare ließ er die Zeit Revue passieren. Mit Namen wie Ernst Breit damals DGB-Vorsitzender, Konrad Adenauer, Willie Brandt oder Mathias Rust, den Kremlflieger ließ er Erinnerungen an den Aufbau der Bundesrepublik Deutschland und die Folgejahre wieder aufleben. Zusammen mit Roman Filgertshofer bedankte er sich bei Jubilaren für 25-, 40- und 60-jährige Mitgliedschaft bei Ver di und ihren Vorgängergewerkschaften. Friedrich Ulsamer, vielen Lechstädtlern als freundlicher Schalterbeamter und in der Verwaltung des ehemaligen Postamts Landsberg bekannt, konnte mit 60 Jahren Gewerkschaftszugehörigkeit die goldene Ehrennadel in Empfang nehmen. Seine berufliche Karriere startete Friedrich Ulsamer 1942 als Postjungbote in Ichenhausen. Über ein paar Jahre als Postler in Hindelang ging es dann 1952 zur Post nach Landsberg, wo er auch in die damalige Deutsche Postgewerkschaft eintrat. Obwohl er als Beamter kein Streikrecht ausüben konnte, war dies für ihn eine solidarische Verpflichtung als Arbeitnehmer, so Friedrich Ulsamer. Mit zünftiger Bayerischer Musik von der Lechler Tanzlmusi aus München sowie mit einem vorzüglichem Abendmenü aus der Waitzingerbräu-Küche und einem Glas Wein hatte die Jubilarehrung einen würdigen Rahmen.
0

Weiterveröffentlichungen:

myheimat-Stadtmagazin Landsberg | Erschienen am 14.12.2012
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.