Anzeige

Mit Sturm verabschiedet

Eine heftige Sturmböe fegte beim Sommerfest des DGB und der Landsberger SPD durch den Biergarten des Ristorante il Lago di Garda. Die einen flüchteten unters Dach, die anderen sicherten Essen, Gläser und Besteck davor vom Tisch geweht zu werden. Natascha Almer (DGB) klammerte sich an Mikrofon und Manuskript. Wenige Minuten später, bei Felix Bredschneijders Rede, war der Spuk schon wieder vorbei. Beide beurteilten die gesellschaftlichen, wirtschaftlichen und sozialen Verhältnisse nahezu identisch. Es fehlen etwa eine Million Sozialwohnungen. Die Mietsteigerungen müssen eingedämmt werden. Löhne und Gehälter sollten ein Niveau erreichen, das Altersarmut verhindert. Gleiches trifft auf das Rentenniveau zu, das nicht weiter sinken darf. „Schade, dass ich euch noch keinen neuen SPD-Vorsitzenden präsentieren kann, bedauerte Bredschneijder (SPD)“. Auch mit dem „Postengeschacher“ in der EU ist er nicht einverstanden. „Dass uns die Grünen mit dem Begriff Klimawandel überholt haben, mag ja zutreffen. Mit dem Entwurf eines Klima Schutzgesetzes, das die Förderung von Klimaschutz in Kommunen, den stetigen Ausbau erneuerbarer Energien, die Verschärfung von CO2-Grenzwerten bei PKW und den Kohleausstieg zum Inhalt hat, sind wir auf einem guten Weg aufzuholen“. Mit einem Satz auf Regionales kommentierte Bredschneijder (SPD) das Abstimmungsergebnis über die Verbesserung der Radwegsituation auf der Neuen Bergstraße. „Ich sehe es nicht ein, dass wir uns den Bau eines Radweges leisten können. Ursprünglich ging es ja um 600 000 und jetzt um zwei Millionen Euro. Zugleich sei im Entwurf für den Nachtragshaushalt die 1,5-Millionen-Euro-Position für den Bau von Sozialwohnungen gestrichen worden. Hier muss der soziale Wohnungsbau Priorität haben“, begründete Bredschneijder (SPD). Mit einem Strauß Blumen bedankte sich der DGB Oberbayern bei der langjährigen Vorsitzenden des DGB Landsberg für ihr erfolgreiches Wirken. Zum 01. August verlässt Kristine Dertinger im Rahmen einer Familienzusammenführung Bayern und siedelt ins Europäische Ausland um. Drei Stunden fetzige Unterhaltung präsentierte die Gruppe „12th Street Jazz Connection“ mit Jazz, Swing, Latin und Dixi. Bayerisches und leckere Grillplatten direkt vom Lavastein Grill, servierte die Familie Balduzzi-Burnic. Bei Ende der Veranstaltung überstrahlte wieder strahlender Sonnenschein den Biergarten.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.