Anzeige

CDU bedankt sich beim DRK

Der CDU-Landtagsabgeordnete und Stadtverbandvorsitzende Christoph Dreyer besuchte gemeinsam mit der Bundestagsabgeordneten Dr. Maria Flachsbarth, der Regionsabgeordneten Angelika Rohde und einigen Mitgliedern der CDU-Ratsfraktion den Bereitschaftsdienst des DRK Laatzen. Dort übergab er dem Betriebsleiter, Ralf Antabi, einen Präsentkorb, gefüllt mit Kaffee, Tee und Keksen als Dankeschön für die im Jahr 2011 geleisteten Dienste. „Ihre Einsatzbereitschaft gibt uns in Laatzen ein gutes Gefühl“ lobte Dreyer die Tätigkeit der Angehörigen der Rettungswache.

Im anschließenden Gespräch betonte der Abgeordnete, dass er sich für eine zeitnahe Änderung des Niedersächsischen Rettungsdienstgesetzes weiterhin einsetzen wird. Die derzeitige Situation ist für die Mitarbeiter des Rettungsdienstes nicht hinnehmbar, da ihr Anstellungsvertrag immer nur für ein Jahr verlängert würde. Hier muss rasch Abhilfe geschaffen werden.

Erfreut zeigte Dreyer sich über die Mitteilung Antabis, dass das DRK an einer Laatzener Schule den Schulsanitätsdienst betreut und interessierte Schülerinnen und Schüler ab der 8. Klasse zu Schulsanitätern ausbilden wird.

Während des Abschlussfotos vor dem neu angeschafften Krankentransportfahrzeug wünschte Dreyer den Mitarbeitern des Laatzener DRG ein ruhiges Jahr 2012 und stets eine unfallfreie Rückkehr von den Einsätzen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.