Anzeige

Immer neue Impressionen vom Aufspielen beim Wirt.......

Es ist wohl immer wieder das einzigartige ungezwungene fröhliche Musizieren und Singen, das diese Veranstaltung der Volksmusikberatung des Bezirks Schwaben nicht an Beliebtheit einbüßen lässt. Seit nahezu 19 Jahren findet jährlich diese gesellschaftliche Veranstaltung, so wie es früher Gang und Gebe war, vier bis fünf Mal in Krumbach statt und es kommen sowohl Musikanten wie auch Gäste und Sänger sehr gerne dazu.

Lustig und frei von der Leber weg wird das Instrument ausgepackt und drauf los gespielt. Die Gäste nehmen es gelassen als Unterhaltungsmusik und plaudern neben her mit dem Nachbarn oder aber sie lauschen oder singen gar alt bekannte Weisen mit. Hier gibt es kein festes Programm, hier gibt es keine Ansagen, hier gibt es nur Stimmung, gute Laune und Musik dazu. Keiner achtet ob nun der Ton passt oder vergriffen ist, ob einer als Profi auftritt oder einfach mit Spaß an der Freud vor Publikum sein mässig erlerntes runter spielt. Hier wird einfach nur Tradition gepflegt.

En dr Wirtschaft hat ma sich einst troffa,
ohne Auto, mit dr Quetsch na g'loffa,
mit dr Gitarr unter'm Aara,
d'Leit send komma gar en Schaara.

Ja, ma hat dau Lieader halt no g'songa,
oifach so zum Voartrag bronga,
warrad au net alle sauber,
manche leise, mache lauter.

Ja ond so isch au grad meah heit
ganz wichtig en dear schnella Zeit
dass ma oifach zeema hockad
ond net geganander bockad.

Ja ma sengt und schpielt aus Freid
zemma mit gesellige Leit,
vergisst dr'bei manch Sauerei,
fühlt sich dau halt ganz oifach frei.............
2
0
Lesen Sie auch die Bildkommentare zum Beitrag
1 Kommentar
284
Peter Hanel aus Meitingen | 29.11.2009 | 11:26  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.