Anzeige

Sxowtime Sports Fight Night: Kampfsportschule Augsburg im Aufwind

Die Kampfsportschule Augsburg auf der Sxowtime Sports Fight Night
Königsbrunn: Eventcenter Augsburg | Was haben Picasso, Besim Kabashi, Turgay Dogan und Kabüs Kaba gemeinsam? 
Sie alle wurden in der Talentschmiede der Kampfsportschule Augsburg von Davut Sidal trainiert. 

Lange war es ruhig um die Kampfsportschule in der Hofrat-Röhrer-Straße. Bis einige ehemalige Schüler von Davut Sidal das Training übernahmen, um einer der traditionsreichsten Kickboxschulen der Stadt zu neuem Glanz zu verhelfen. 

Erfolge von Nachwuchskämpfern auf Amateurturnieren und Abendgalas ließen dabei auch nicht lange auf sich warten.

Und auch am 15.10. war die Kampfsportschule Augsburg im Ring vertreten, als Sxowtime Sports zum mittlerweile zweiten Mal das Event Center Augsburg in eine Kickboxarena verwandelte. 

In der Disziplin K1 Kickboxen, einer Vollkontaktdisziplin, in der neben den üblichen Schlägen und Tritten auch Kniestöße zum Körper und Kicks zum Oberschenkel, sog. Lowkicks, zulässig sind, stiegen Nachwuchskämpfer der KSS auf Einladung der ISKA Germany und Sxowtime-Sports, dem Augsburger Kampfsportartikelhersteller in das Rampenlicht des Eventcenters.

Nicu Rotari erneut siegreich!



Der junge Nicu Rotari war der erste von drei Kämpfern, der für das Team der Kampfsportschule in den Ring stieg. Nach einer taktisch geprägten ersten Runde gab Nicu Gas und holte sich die Runden 2 und 3. Somit feierte er den dritten Sieg im dritten Kampf und bewahrte damit überragend seine weiße Weste.

Dumitru "Dima" Frija hatte es mit einem Kämpfer des Rumble Bumble Rain a.Lech zu tun. Leider musste sich der talentierte Moldawier aufgrund eines harten Treffers auf die Nase geschlagen geben. Aber wie sagte er direkt nach dem Kampf: "Das ist kein Tanzen, sondern Kickboxen."

Der Löwe aus Augsburg beisst zu!



Ein absolutes Glanzlicht setzte Erkan "Aslan" Cosar, der mit dem Amateurweltmeister Muhammad Öztürk vom Leon Gym Neuperlach einen erfahrenen und starken Gegner vor den Fäusten hatte. Davon unbeeindruckt konterte er immer wieder mit schönen Techniken und gab bis zur letzten Sekunde alles. Nach drei Runden musste er sich nur knapp nach Punkten geschlagen geben, konnte sich aber trotzdem von den Gästen der Fight Night verdient feiern lassen. 
Sogar der Trainer seines Gegners, Ramazan Varisli, der neben seiner Tätigkeit als Trainer des Leon Gym Neuerlich auch Bundestrainer der ISKA Germany ist, zeigte sich beeindruckt vom Kampfgeist des jungen Augsburgers. Mit diesem couragierten Auftreten hat sich Erkan Cosar neben dem Respekt des Gegners auch einen Rückkampf in naher Zukunft verdient.


Nicht nur die Kämpfern der KSS Augsburg setzten ein Zeichen für die gute Arbeit des Trainergespanns Kabüs Kaba und Cihan Selcuk. Auch zahlreiche Fans der Kampfsportschule, die jeden ihrer Fighter nahezu durchgehend lautstark anfeuerten, sorgten für eine gelungene Stimmung. 

Infos zur Kampfsportschule Augsburg findet man unter www.kickboxing-augsburg.de und auf Facebook und Instagram. 

Die Kampfsportschule Augsburg hat am Dienstag und Donnerstag für Kinder ab 17:45 Uhr und Erwachsene ab 19:00 Uhr geöffnet.
Probetraining ist dabei jederzeit möglich.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.