Anzeige

Sxowtime in Königsbrunn - Kickboxgala feiert gelungene Premiere

Königsbrunn: Eventcenter Augsburg | Davut Sidal, Präsident der ISKA Deutschland und Inhaber des (Kampf-)Sportartikelherstellers Sxowtime Sports aus Augsburg hatte am Sonntag, 19.02.2017 ins Event-Center nach Königsbrunn geladen und bot seinen knapp 400 Besuchern neben dem exzellenten Ambiente insgesamt 10 spannende Kickboxkämpfe auf hohem Niveau. Neben zahlreichen Kämpfen im K1, wurde ein Damenkampf im Muay Thai veranstaltet, bei dem Jessica Holetzeck vom Leon Gym Neuperlach den Deutschen Meistertitel der ISKA gegen ihre Konkurrentin aus Walldürn erringen konnte.
Alfonso Fusco sicherte sich in einem technisch hochwertigen Kampf den Weltmeistertitel im Vollkontakt und erklärte noch im Ring seinen Rücktritt vom aktiven Wettkampfsport.

Außerdem standen auch zwei Kämpfer der Kampfsportschule Augsburg an diesem Abend im Ring und wollten sich die Deutschen Meistergürtel der ISKA im K1 sichern.

Der Augsburger Cheftrainer Kabüs Kaba musste sich dabei kurzfristig auf einen neuen Gegner einstellen, da sich der ursprünglich Geplante in der Woche vor der Veranstaltung verletzte. Tina Schüssler, die in der Vergangenheit nicht nur im Kickboxen Weltmeisterehren erreichen konnte, schickte ihren Schützling Mark Zambo überraschend in den Ring um sich mit dem deutlich erfahreneren Kabüs Kaba zu messen. Das im Vorfeld im Internet gepostete Bild aus der Vorbereitung von Mark Zambo sollte ein schlechtes Omen für ihn werden. Dort traf ein gebräunter Kämpfer seinen helleren Gegner mit dem Knie zum Körper.

Im Ring des Event-Centers spielte sich dann Ähnliches ab. Kabüs Kaba kontrollierte den Kampf souverän von Beginn an und setzte Mark Zambo immer wieder mit klaren Wirkungstreffern unter Druck. Dieser zeigte sich mit seinem Gegner deutlich überfordert, blieb jedoch bis zum Ende der 3. Runde auf den Beinen, obwohl er schon sichtbar von den Treffern gezeichnet war. Vor Beginn der 4. Runde warf Tina Schüssler dann das Handtuch.

Im letzten Aufeinandertreffen der Veranstaltung kam es zum Rückkampf zwischen dem Deutschen Meister aus dem Ultimate Gym, Ferdi Bal und Cihan Selcuk aus der Kampfsportschule Augsburg. Der erste Kampf der beiden in Landsberg ging knapp an Ferdi Bal, der sich damit den ISKA Gürtel sichern konnte. In Königsbrunn wollte Cihan Selcuk die Kräfteverhältnisse wieder zu seinen Gunsten verschieben. Nach einem Abtasten in der ersten Runde konnte Cihan Selcuk die nächsten beiden Runden nach Punkten auch klar für sich entscheiden. Schönen Boxkombinationen folgten klare Knietreffer, mit denen Ferdi Bal zu kämpfen hatte. In der vierten Runde sollte sich das Blatt allerdings wieder wenden. Der Titelträger warf noch einmal alles in den Ring und lag hier auf den Zetteln der Punktrichter dann vermutlich knapp vorne. Also musste die 5. und letzte Runde die Entscheidung bringen. Beide Kämpfer waren konditionell deutlich ausgepowert, versuchten jedoch bis zur letzten Sekunde noch Druck auf den Gegner zu machen.
Letztendlich sollte es für Cihan Selcuk nicht reichen. Alter und neuer Deutscher Meister bleibt aufgrund des Unentschiedens auf den Punktrichterzetteln der Kämpfer aus dem Ultimate Gym, Ferdi "The black power" Bal.

Mit diesem Highlight endete eine rundum gelungene Veranstaltung zu der man Davut Sidal nur beglückwünschen kann. Eine Fortsetzung ist auch bereits geplant und soll am 15. Oktober 2017 stattfinden.

Alle Kämpfe der Veranstaltung sind online auf www.fight24.tv unter Kickboxen Königsbrunn kostenlos verfügbar.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.