Anzeige

Starker Auftritt der ESV Kleinschüler – 6:6 im Spitzenspiel gegen FFB sichert Platz 2

Eishockey-Hochspannung pur wurde im vorletzten Heimspiel der ESV Kleinschüler gegen den EV Fürstenfeldbruck geboten. Zwar gingen die Pinguine nach Tor von Lukas in der dritten Minute schnell in Führung, doch noch vor der ersten Drittelpause konnte FFB zum 1:1 Pausenstand ausgleichen.

Kaum aus der Kabine konnte Dominik im Nachsetzen eine Kombination von Jana und Daniel zur neuerlichen Führung verwandeln. In unmittelbarer Folge dezimierte das gut leitende Schiedsrichtergespann die Pinguine zu Recht zweimal auf doppelte Unterzahl. Und ehe man sich’s in der Hydro-Tech Arena versah, drehten die Brucker das Spiel innerhalb von zweieinhalb Minuten zum 2:4 aus Sicht der Königsbrunner. Trainer Neumüller zog die Notbremse und eine Auszeit rüttelte die Pinguine wieder wach. Nach einem Torwartfehler war Nils zur Stelle und konnte auf 3:4 verkürzen. Für den Ausgleich sorgte dann David nach Pass von Nils und weitere 50 Sekunden später war Daniel nach Assist von Dominik zur neuerlichen Führung und dem Pausenstand von 5:4 zur Stelle.

Im letzten Drittel ging es nun munter „rauf und runter“ und das Spiel entwickelte sich zum erwartenden Krimi mit Chancen auf beiden Seiten. In der 42. Minute konnte Torhüter Robin noch einen Penalty abwehren. Aber in der 49. Minute, nach einer weiteren Undiszipliniertheit eines Königsbrunner Kleinschülers und erneuter Unterzahl, stand es schließlich wieder Unentschieden – 5:5.

Inzwischen hatte der ESV gegen die nur mit zwei Blöcken angetretenen Brucker ebenfalls auf zwei Blöcke umgestellt. Die Abwehr des ESV stand großteils sicher und drei Minuten vor Schluss konnte Dominik nach Assist von Daniel die vielumjubelte Führung erzielen. Doch die Mannschaften heute agierten absolut auf Augenhöhe und so war der Ausgleich von FFB zum 6:6 Endstand leistungsgerecht.

Ein Ergebnis welches die ESV Kleinschüler beim Kampf um Platz 2 in der Tabelle als Sieg verbuchen können, da FFB zuletzt gegen München mit einem Unentschieden Punkte liegen gelassen hatte. Damit diese tolle Platzierung der Pinguine „amtlich“ wird, muss im abschließenden Heimspiel noch ein Sieg gegen ESC München her. In der aktuellen Verfassung der Pinguine sollte da aber nichts mehr anbrennen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.