Anzeige
Hinweis
Ihre Beitragsempfehlung wurde erfolgreich versendet

Dabei sein ist alles – U15 nimmt am OsterCup in Bad Nauheim teil

Eishockeyteam U15 des EV Königsbrunn beim OsterCup in Bad Nauheim (Foto: Ernst Binder)
 
Eishockey OsterCup in Bad Nauheim (Foto: Ernst Binder)
Zum Abschluss einer sehr erfolgreichen Saison, machte sich ein Teil unserer U15 Mannschaft - anstatt auf die Suche nach Ostereiern - auf den Weg ins hessische Bad Nauheim.
Nach knapp vier Wochen ohne Eistraining wollten es unsere Bezirksmeister in den Osterferien noch mal wissen. Acht Jungs der Schülermannschaft unterstützt von fünf Spielern des AEV II (Kooperationspartner des EVK) und einem Spieler der Königsbrunner U13 Mannschaft nahmen am 25. internationalen Eishockey-Turnier, dem „Stadtwerke Bad Nauheim OsterCup 2019“ teil.
Karfreitag Mittag fuhren die Jungs mit drei Kleinbussen und einem Anhänger für Ausrüstung und Gepäck in Richtung Bad Nauheim. Unterstützt und begleitet wurden sie von Ersatz-Coach Gerald Greiner, einigen Eltern, Geschwistern und Freunden. Nach vierstündiger Fahrt erreichte das Team die tolle Unterkunft, die Mannschaftsführerin Antje Binder ausgewählt hatte. Schnell waren die Zimmer bezogen und man traf sich zum ersten gemeinsamen Abendessen im hoteleigenen Restaurant.
Am nächsten Morgen war es dann soweit. Um 9:35 Uhr begann für unsere Jungs das erste Spiel der Vorrunde im Colonel-Knight Eisstadion. Bei herrlichem Wetter, das man durch das offene Eisstadion richtig genießen konnte, war der erste Gegner der Hamburger SV, die Siegermannschaft des Vorjahres. Etwas überrascht von dem hohen Tempo, hielten unsere Jungs den Angriffen des Gegners immerhin 9 Minuten stand. Dann fiel das 0:1. Ein weiteres Tor für die Hamburger, das die Schiedsrichter zu Unrecht gegeben haben, frustrierte die Jungs sehr und brachte sie aus ihrem Konzept. Hier hätte man sich einen Videobeweis gewünscht. Am Ende der 2. Halbzeit mussten sie sich dem HSV 1:5 geschlagen geben.
Nach kurzer Pause wartete der nächste Gegner aus der Gruppe A auf die Spielgemeinschaft – die Wanderers Germering. Der Landesligist legte ebenfalls ein hohes Tempo an den Tag. Unsere Jungs hatten nicht die Zeit wie bei den Spielen in der Bezirksliga sich die Scheibe für den perfekten Pass oder den Schuss aufs Tor zurechtzulegen. So endeten die ersten 10 Minuten mit einem Spielstand von 2:1 für die Germeringer. Alle Spieler zeigten großen Einsatz. Nicht nur die Verteidiger standen dem Goalie wo sie nur konnten zur Seite um den Kasten sauber zu halten. Das Publikum war erstaunt über so viel Kampfgeist. Aber wie so oft fehlte den Pinguinen das Quäntchen Glück. Die Spielgemeinschaft schaffte es kaum aus dem eigenen Drittel. Konnte doch einmal jemand die Reihe des Gegners durchbrechen, ging jeder noch so präzise Schuss aufs Tor leider daneben. Die zweite Halbzeit endete 3:1 für die Wanderers. Das Endergebnis der Partie lautete somit 5:2 für Germering.
Nach einem ausgiebigen Mittagessen, hieß der letzte Gegner an diesem Tag Bad Nauheim. Die Roten Teufel machten es unseren Jungs ebenfalls nicht leicht. Trotzdem erkämpften sie sich zwei Punkte durch ein Unentschieden. Nach einer Spielzeit von 20 Minuten war das Ergebnis 0:0.
Glücklich darüber in jedem Spiel etwas besser geworden zu sein, endete der erste Turniertag. Folgende Platzierungen wurden in der Vorrunde erreicht:
Gruppe A Gruppe B
1. Hamburger SV 1. EC Bad Tölz
2. Wanderers Germering 2. Schwenninger ERC
3. Rote Teufel Bad Nauheim 3. HEV U15 Auswahl
4. EV Königsbrunn 4. EHC Bern 96
Nach einem Besuch in der Eisdiele und einem Spaziergang bei sommerlichen Temperaturen durch den schönen Kurpark kehrten alle ins Hotel zurück. Dort ließen sich die Kinder und Eltern das leckere Abendessen schmecken. Bis spät in die Nacht waren die Jungs draußen unterwegs und hatten ihren Spaß. Die Eltern ließen den Tag auf der Hotelterrasse bei einem gemütlichen Beisammensein ausklingen.
Doch auch am Ostersonntag hieß es wieder früh aufstehen. Um 7:30 Uhr wartete nicht nur das Frühstück, sondern auch der Osterhase auf die Jungs. Vielen Dank Antje für die Schokolade!!! So starteten alle gut gelaunt und motiviert in den neuen Turniertag.
Der erste Gegner war der EC Bad Tölz. Der Bayernligist, der ausschließlich mit Endjahrgängen angereist war, lies keine Frage aufkommen, wer das Spiel dominiert. Ein klarer 7:0 Sieg sprach Bände. Hier waren unsere Pinguine einfach chancenlos.
Etwas entmutigt wartete unsere U15 Mannschaft auf den nächsten Gegner der Finalrunde. Noch einmal trafen sie auf die Wanderers Germering. Nach dem ersten Spielabschnitt stand es noch 1:1. Eigene Fehler und unnötige Strafzeiten sorgten jedoch dafür, dass die Gegner die Oberhand gewannen. Am Ende der zweiten Halbzeit mussten sich die Königsbrunner 1:3 geschlagen geben.
Das Spiel um Platz 7 wurde mit dem Bayernligist, den Schwenninger Wild Wings, ausgetragen. Leider fanden die Jungs auch hier nicht das richtige Konzept, so dass die Spielgemeinschaft am Ende mit 0:4 unterlag.
Turniersieger wurde die Mannschaft des EC Bad Tölz. Die weiteren Platzierungen waren:
2. Platz – Rote Teufel Bad Nauheim
3. Platz – HEV U15 Auswahl
4. Platz – EHC Bern 96
5. Platz – Hamburger SV
6. Platz – Wanderers Germering
7. Platz – Schwenninger ERC
8. Platz – EV Königsbrunn
Trotz der Niederlagen und dem letzten Platz, überwog die gute Laune. Die Jungs hatten einfach Spaß zusammen auf der Auswärtsfahrt, die auch gleichzeitig die Abschlussfahrt der U15 Mannschaft war.
In der kommenden Saison 2019/2020 trennt sich dieses Team. Insgesamt sieben Spieler wechseln in die nächste Altersgruppe U17 und jüngere Spieler des Jahrgangs 2006 rücken in die U15 Mannschaft nach.
Ein herzliches Dankeschön geht an den EV Königsbrunn. Der Verein hat sich kurzerhand bereiterklärt, zwei Busse für diese Auswärtsfahrt zur Verfügung zu stellen. Danke an alle Eltern, die die Kinder auf der Fahrt und während der ganzen Saison so toll unterstützt haben, vor allem natürlich Familie Binder. Es war eine grandiose Saison und eine unvergessliche Abschlussfahrt.
(Text von Sonja Schmiedel)
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.