VOX CORONA im Lockdown

Die Sängerinnen üben in der Video-Chorprobe. (Foto: Peter Henkel)
Nach viermonatiger Pause hatte der Chor VOX CORONA im Juli letzten Jahres die Chorproben wieder aufgenommen, streng nach Corona-Regeln. Doch die Proben mussten im November wegen steigender Infektionszahlen wieder eingestellt werden. Die Chorgemeinschaft hat jedoch mit ihrem Chorleiter Christian Küchler eine Möglichkeit gefunden, das Chorgefühl zu erhalten, die Stimmen nicht ganz "einrosten" und das in letzter Zeit eingeübte Repertoire nicht in Vergessenheit geraten zu lassen.

                                          Chorprobe am Bildschirm
Über Video probt Christian Küchler jeden Montag Abend mit den Stimmgruppen. Er erklärt von zu Hause aus schwierige Passagen der Chorstücke, singt vor und begleitet am Klavier, während die Sänger oder Sängerinnen an ihren Computern bei ausgeschaltetem Mikrofon mitsingen oder zur Klavierbegleitung mitwirken. Manchmal ist es zwar kompliziert und dauert, bis jeder, der mitmachen will, technisch einwandfrei dabei sein kann, aber die Mitglieder freuen sich, sich wenigstens auf diese Weise "treffen" zu können.

                                           Auftritt im Lesepark?
Sie hoffen sehr, am 26. Juli im Lesepark auftreten zu können. Voraussetzung ist jedoch, so  Christian Küchler, dass er spätestens ab Juni den ganzen Chor in Präsenzproben darauf vorbereiten kann.
3
Diesen Mitgliedern gefällt das:

Weiterveröffentlichungen:

Unser "Plus" kennzeichnet alle Beiträge, die durch den Abdruck bei unseren Partnerverlagen noch mehr Aufmerksamkeit bekommen.AMH14 myheimat königsbrunner | Erschienen am 05.06.2021
3 Kommentare
3.952
Manfred Hermanns aus Hamburg | 30.04.2021 | 16:14  
498
Walter Ernst aus Tapfheim | 01.05.2021 | 10:39  
6.650
Heimatler Rainer Bernhard aus Seelze | 22.05.2021 | 15:12  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.