Anzeige

"Miteinander – Füreinander" - Schüler der Grundschule West übergeben Johanniter-Weihnachtstrucker-Pakete

Bürgermeister Fröhlich und Rektor Berchtold im Gespräch mit den Schülern bei der Übergabe der Johanniter-Weihnachtstrucker-Pakete
Getreu dem Schulmotto "Miteinander – Füreinander" beteiligen sich auch in diesem Jahr alle Schüler der Grundschule West in Königsbrunn an der Johanniter-Weihnachtstrucker-Aktion mit LIDL und ATU.

Jede Klasse hat in den letzten Tagen ein großes Paket mit Lebensmitteln, Hygieneartikeln und Schreibmaterial befüllt, geschnürt und schön bemalt um Kindern und Familien in Not mit alltäglichen wichtigen Dingen zu unterstützen. Bei der Übergabe der Pakete an die Johanniter machte der Rektor Herr Berchtold den Kindern nochmals klar wie selbstverständlich diese Dinge in den Paketen für uns doch seien, aber für die Kinder und Familien in den Armenregionen in Rumänien, Bosnien und Albanien riesige Freude und Dankbarkeit auslösen wird. Bürgermeister Ludwig Fröhlich erzählte den Schülern wie er sich als Kind über die Care-Pakete aus Amerika gefreut hat und das er es kaum glauben konnte dass es auf der Welt Menschen gibt die ihm und vielen anderen Bedürftigen etwas schicken. So ist er heute sehr stolz, dass so viele Kinder aus Königsbrunn diese Pakete an Kinder und Familien in Not auf die Reise bringen werden.

Vom 28.11. bis 20.12. sammeln die Johanniter in ganz Bayern die Weihnachtspakete ein und laden diese vor Weihnachten in große LKWs um. Am 26. Dezember werden die Trucks dann in Landshut offiziell mit viel Prominenz verabschiedet und auf ihren Weg in die Armenregionen Osteuropas geschickt. Zwei LKW-Fahrer und ein Betreuer je Truck beginnen dann ihre rein ehrenamtliche Reise. Spritkosten werden über Spenden finanziert. Ein Team vor Ort wird dann die Trucks mit Familien und Bedürftigen empfangen und bei der Verteilung unterstützen. Wie schon in den Jahren zuvor werden die Teams bestimmt mit strahlenden Gesichtern empfangen und viel Dankbarkeit erfahren.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.