Anzeige

Mathematik-Frühling am Gymnasium Königsbrunn

Mathematikolympiade in Augsburg; Fabian vom Gymnasium Königsbrunn (links) (Foto: Organisatoren Mathematikolympiade)
Wie jedes Jahr finden zu Beginn des Frühlings zahlreiche Mathematik-Wettbewerbe statt, bei denen viele Schülerinnen und Schüler des Gymnasiums Königsbrunn antreten.

Mathematikolympiade



Schon seit Beginn dieses Schuljahrs läuft am Gymnasium Königsbrunn die Mathematikolympiade. 23 Schülerinnen und Schüler aller Jahrgangsstufen nahmen dieses Schuljahr daran teil. Im Februar fand nun die (zentrale) dritte Runde statt. Fabian (6. Klasse) erzielte dabei bei der „kleinen Landesrunde“ in Augsburg den zweiten Platz, Gustav (7. Klasse) wurde zur zentralen Landesrunde nach Passau eingeladen.

Tag der Mathematik für die 5. bis 10. Klassen


Bereits seit vielen Jahren findet in München und Augsburg ein „Tag der Mathematik“ für alle Schülerinnen und Schüler der 5. bis 10. Klassen statt. In diesem Jahr ist er am Samstag, 3. März, organisiert worden. Insgesamt waren es über 800 Teilnehmer (320 in Augsburg und über 500 in München), darunter 32 Schülerinnen und Schüler des Gymnasiums Königsbrunn. Dieser Tag besteht aus einem Gruppenwettbewerb, bei dem jedes Team zehn durchaus anspruchsvolle Knobelaufgaben lösen muss. Im Anschluss daran werden für die Schülerinnen und Schüler Workshops und Vorträge angeboten, während die Aufgaben von den Lehrerinnen und Lehrern korrigiert werden. Bei der Siegerehrung gibt es eine Besonderheit: Damit alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer eine Chance auf einen Gewinn haben, kommt jeweils pro drei erreichten Punkten ein Los in eine Lostrommel, aus der dann die Gewinner gezogen werden. Viele richtig gelöste Aufgaben und die nötige Portion Glück hatten Tanja, Jenny, Selis und Teresa aus Königsbrunn: Sie gewannen unter allen Bewerbern der Klassenstufen 5 und 6 einen ersten Preis.

Tag der Mathematik für die Oberstufe

Alljährlich gehört das extrem frühe Aufstehen zu diesem Wettbewerb. In diesem Jahr kam beim Warten auf den Zug nach Ulm verschärfend noch die eisige Kälte auf dem Bahnsteig hinzu. Trotz der eisigen Witterung und der Behinderungen durch die vielen Baustellen kamen am Samstag, den 3. März, 120 Schülerinnen und Schüler aus Baden-Württemberg und Bayern an die Uni Ulm, um in einem Einzel- und einem Gruppenwettbewerb ihre „Kräfte“ zu messen. Vom Gymnasium Königsbrunn hatten sich Lennard, Thomas, Christian und Marc auf den Weg gemacht und vertraten ihre Schule beim Gruppenwettbewerb. Sie erzielten den fünften Platz.

Känguru-Wettbewerb

Die Idee für diesen Mathematik-Wettbewerb stammt ursprünglich aus Australien (daher der Name). Seit 1995 beteiligen sich auch deutsche Schulen daran, das Gymnasium Königsbrunn ist seit 2003 am Start. Jeweils am dritten Donnerstag im März (also heuer am 15. März) stellen sich deutschlandweit über 900.000 Schülerinnen und Schüler aus 11.000 Schulen den durchaus anspruchsvollen Multiple-Choice-Aufgaben. Am Gymnasium Königsbrunn haben sich über 200 Schülerin-nen und Schüler angemeldet und hoffen auf einen der wertvollen Sachpreise.
1
Einem Mitglied gefällt das:

Weiterveröffentlichungen:

Unser "Plus" kennzeichnet alle Beiträge, die durch den Abdruck bei unseren Partnerverlagen noch mehr Aufmerksamkeit bekommen.königsbrunner | Erschienen am 07.04.2018
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.