Anzeige

Wie ich besinnliche Weihnachten erlebte ....

Ein sehr besinnliches und auch emotionales Weihnachten habe ich zur Kindergartenzeit meines Sohnes erlebt. Damals, genau gesagt vor 10 Jahren, initiierte der Kindergarten eine  vorweihnachtliche Aktion und fragte per Brief bei den Omas und Opas der Kindergartenkinder nach, wie sie früher Weihnachten erlebt haben. Und es kamen jede Menge Antworten der Großeltern. Neugierig, gespannt, mit großen Augen und teilweise hochgezogener Stirn lauschten die Kinder den vielen eingegangenen Zeilen. Erzählungen von Familienfesten bei denen es wenig zu essen gab, es oft kalt war und von Heiligen Abenden mit wenigen Geschenken. Aber auch wie groß die Vorfreude auf das Fest war und wie gut es nach Tannennadeln im Haus geduftet hat, wie lecker frische Orangen geschmeckt haben und wie toll das gemeinsame Plätzchenbacken war. Vieles was sie aus den Briefen erfuhren konnten die Kinder fast gar nicht glauben und erzählten die vorgelesenen Geschichten zu Hause ihren Eltern. So entstanden viele emotionale Gespräche zwischen Jung und Alt, aber vor allem rückte das Bewustsein auf das Wesentliche an Weihnachten und somit auch jede Menge Besinnlichkeit in den Fokus. Nämlich Besonnenheit auf Menschlichkeit, Frieden, Liebe und Rituale und nicht in Hektik das größte und tollste Geschenk zu besorgen. 

Hier der Link zum Beitrag aus dem Jahr 2007: 
https://www.myheimat.de/koenigsbrunn/freizeit/wie-...

Ein besinnliches Weihnachtsfest an alle.
3
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.