Anzeige

Zu Gast bei der Bayerischen Bereitschaftspolizei in Königsbrunn

Bei der Vorstellung der/des Referent/In
Königsbrunn: BEPO | Bereits zum 3. Mal konnte ich den WEISSEN RING den im Fach Berufsethik in Auszubildung für den Polizeidienst in Bayern befindlichen Jungpolizisten bei der bayerischen Bereitschaftspolizei in Königsbrunn bei Augsburg die Opferarbeit und seine Hilfsmöglichkeiten vor Ort vorstellen.

Wegen der grossen Teilnehmerzahl von ca. 80 jungen Polizeianwärterinnen und Polizeianwärtern wurde das Referat auf 2 Vorträge aufgeteilt.

Auf der einen Seite stand die Vorstellung des WEISSEN RINGs, seine Opferarbeit und seine Hilfsmöglichkeiten und danach anschließend (ebenfalls 2x) referierte meine Mitarbeiterin, Opferanwältin und Fachanwältin für Straf- und Medizinrecht RA`in Marion Zech ihre Arbeit von der rechtlichen und juristischen Seite aus.

Hauptthemen bei ihr waren,
... welche Rolle spielt das Opfer im Prozess,
... bei welchen Opferfällen ist eine Nebenklage zulässig,
... welche wichtige Rolle spielt der Opferanwalt dabei
und wann ist dieser auf Staatskosten beizuordnen.

Aber auch weitere wichtige Fragen aus dem sehr interessierten Zuhörerkreis wurden kompetent von ihr beantwortet.

Durch diese Informationsveranstaltungen im Rahmen ihrer Ausbildung werden die jungen Polizistinnen und Polizisten in ihrem späteren Einsatzorten irgendwo in Bayern noch mehr motiviert sein, den Opfern eine von den 77 Außenstellen und deren über 400 ehrenamtlichen Mitarbeitern des WEISSEN RINGs in Bayern, der einzigen bundesweit tätigen Hilfsorganisation für Kriminalitätsopfer, dann einen Ansprechpartner nennen zu können.

Ein Tipp an die anderen Bundesländer. Sollte diese Informationsmöglichkeit dort noch nicht erfolgen, so wäre sie doch bestimmt einmal überlegenswert.


http://www.augsburg.tv/stadtgespraech/

In diesem Rahmen möchte ich unter obigem Link noch einmal das Video eines Interviews verweisen. "Stadtgespräch vom 24.05.2012" Rainer Bonhorst im Gespräch mit Anwältin Marion Zech.
0

Weiterveröffentlichungen:

myheimat-Stadtmagazin königsbrunner | Erschienen am 06.07.2012
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.