Anzeige

Endlich: ūüö≤-Anti-Dooring von FORD = Mittel gegen t√∂dliche Unf√§lle! Angstfrei(er) Radfahren: FORD entwickelt ...

10 ūüö≤-Unf√§lle t√§glich vermeidbar! FORD entwickelt Technik zur Vermeidung von 10(!) v√∂llig unn√∂tigen Dooring-Unf√§llen t√§glich: Kfz-Insassen √∂ffnen fahrl√§ssig(st) die Fahrzeugt√ľren, OHNE auf die vorbeifahrenden Zweiradfahrer im Verkehr zu achten, mehr dazu im VIDEO. Dies ist ein MyHeimat-Beitrag des http://ADFC-Langenhagen.de - Motto: Rauf aufs Rad - aber sicher(er)!
Köln: Ford-Werke GmbH | Anti-Dooring. Geht ja doch: Technische Dooring-Vermeidung

Viel, viel zu spät!
Ford entwickelt es nun endlich:¬†Vermeidung von 10 Dooring-Unf√§llen t√§glich,¬†durch die zu vielen Kfz-Insassen, die vorschriftswidrig die T√ľr am Fahrzeug √∂ffnen ...

Aber? Frage vorab: Wie ist eigentlich der Stand dazu bei den deutschen Autoherstellern? Also, bei Audi, BMW, Mercedes, Mini, Porsche, Volkswagen, ... von denen war vor einem Jahr kurz mal was zu hören, aber seitdem ist auf diesem Kanal Funkstille, wieder mal, weiterhin ... sehr, sehr schade: Verpennt.

FORD entwickelt Technologie, um vor "Dooring"-Unf√§llen zu sch√ľtzenÔĽŅ:
- die T√§ter = die Kfz-InsassenÔĽŅ,
- die Opfer = die Fahrrad-Fahrer.

Dooring-Unf√§lle - so werden Verkehrsunf√§lle genannt, bei denen Radfahrende durch das √Ėffnen der Autot√ľr ("door") st√ľrzen oder sonstig zu Schaden kommen.
Zu oft auch werden sie getötet / schwer(st) verletzt ...
 
Ford entwickelt eine spezielle Ausstiegswarnfunktion: Sensoren erkennen eine mögliche
Kollision, es folgen akustische und visuelle Warnsignale, im Bedarfsfall könnte auch das
vollst√§ndige √Ėffnen der T√ľren verhindert werden. Einen der Grundsteine auch f√ľr diese Ford-Entwicklung liefert das Patent von Z√ľlfikar Celik aus Wesel¬†(siehe auch ganz unten), der sich damit und mit anderen Ma√ünahmen intensiv(st) f√ľr die Vermeidung von Dooring-Unf√§llen einsetzt.

Das Anti-Dooring-Video von Ford bei Youtube:


Dieser Inhalt wird von Youtube eingebettet. Sobald Sie den Inhalt laden, werden Daten zwischen Ihrem Browser und Youtube ausgetauscht. Dabei gelten die Datenschutzbestimmungen von Youtube.

Das FORD-Video wurde 37.374 x abgespielt: Stand 9.3.2020, 9 Uhr.

Hintergrund-Information
 
In jedem Jahr werden zahlreiche unn√∂tige Unf√§lle dadurch verursacht, dass Fahrer oder Passagiere die Fahrzeugt√ľr des KFZ - vorschriftenwidrig - √∂ffnen, obwohl Radfahrende gerade neben dem Fahrzeug unterwegs sind. Allein in Deutschland kam es im Jahr 2018 zu rund 3.500 sogenannten Dooring-Unf√§llen, die mitunter schwerwiegende Folgen haben und von denen auch Motorradfahrer und Nutzer von E-Scootern betroffen sein k√∂nnen.

Ford hat nun eine Technologie entwickelt, die es k√ľnftig erm√∂glichen k√∂nnte, solche Unf√§lle zu vermeiden. Die Ausstiegswarnfunktion bietet Verkehrsteilnehmern und Fahrzeuginsassen visuelle und akustische Warnungen, wenn das System feststellt, dass das √Ėffnen der T√ľr eines Autos zu einer Kollision f√ľhren k√∂nnte. Das System k√∂nnte auch verhindern, dass sich eine Fahrzeugt√ľr in solchen Gefahrenmomenten vollst√§ndig √∂ffnet.

So funktioniert die Ausstiegswarnfunktion

F√ľr Ford-Fahrzeuge ist bereits eine Technologie verf√ľgbar, die Radfahrer automatisch erkennt und Notfallbremsungen einleiten kann. √úberdies hilft der Toter-Winkel-Assistent (BLIS - Blind Spot Information System) dabei, andere Fahrzeuge und Hindernisse im schwer einsehbaren toten Winkel zu erkennen und weist mittels eines Lichtsignals im jeweiligen Au√üenspiegel auf m√∂gliche Gefahren hin. Die hierf√ľr eingesetzten Sensoren k√∂nnen auch f√ľr eine Ausstiegswarnfunktion genutzt werden. Das System analysiert und versteht Bewegungen von sich n√§hernden Fahrr√§dern oder E-Scootern, sowohl auf der Fahrer- als auch auf der Beifahrerseite des Fahrzeugs.

Wenn das System beim √Ėffnen der Fahrzeugt√ľr eine drohende Kollision erkennt, werden der Fahrer beziehungsweise die Beifahrer von einem akustischen Signal vor der Gefahr gewarnt. Deutlich erkennbare LED-Lichter an der Verkleidung des Au√üenspiegels beginnen f√ľr Radfahrer zu blinken.

LED-Warnung
Eine weitere Warnung erfolgt durch einen roten LED-Leuchtstreifen entlang der T√ľrinnenverkleidung, der beim √Ėffnen der T√ľr f√ľr herannahende Verkehrsteilnehmer sichtbar wird.
T√ľr-Verriegelung
Die Ingenieure testen au√üerdem einen neuen Mechanismus f√ľr die Autot√ľr, der vor√ľbergehend verhindert, dass sie sich vollst√§ndig √∂ffnet, bis die Ausstiegswarnfunktion feststellt, dass sich der vorbeifahrende Verkehrsteilnehmer wieder sicher vom Fahrzeug entfernt hat. Diese Funktion kann im Notfall manuell au√üer Kraft gesetzt werden.

Nach unternehmensinternen Tests mit Fahrern und Radfahrern werden die Ford-Ingenieure in den kommenden Monaten au√üerdem Kundenbefragungen durchf√ľhren. Die Tests sollen unter anderem sicherstellen, dass die Technologie zu den Bed√ľrfnissen und Gewohnheiten der Verkehrsteilnehmer in den verschiedenen M√§rkten passt, wobei auch Rechts- und Linkslenkerfahrzeuge sowie unterschiedliche Stra√üen- und Fahrspurkonfigurationen ber√ľcksichtigt werden.

Youtube-Video von Ford: 
https://youtu.be/W9RWdQK6oaY


"Radfahrer und zunehmend auch E-Scooter m√ľssen auf unseren stark befahrenen Stra√üen t√§glich auf ihre Sicherheit achten, einschlie√ülich der Vermeidung pl√∂tzlich ge√∂ffneter Autot√ľren", sagte Friederike Philipsenburg, Vehicle Architecture Engineer, Ford of Europe.

"Die Ausstiegswarnfunktion ist nur eine der M√∂glichkeiten, wie wir dazu beitragen, die Stra√üen f√ľr alle Verkehrsteilnehmer sicherer zu machen - ganz gleich, ob sie auf zwei oder vier R√§dern unterwegs sind".

Share the Road

Mit dem "Share The Road"-Projekt hat Ford eine Kampagne ins Leben gerufen, mit der die Sicherheit aller Verkehrsteilnehmer verbessert, das Verkehrsaufkommen verringert und die Umweltbelastung reduziert werden soll, insbesondere in urbanen Räumen.

Erst k√ľrzlich hatte Ford auf die Herausforderungen bei der Kommunikation zwischen Auto- und Fahrradfahrern hingewiesen - und darauf, wie sich Spannungen zwischen Verkehrsteilnehmern abbauen lassen. In diesem Zusammenhang hat Ford eine Emoji-Jacke vorgestellt, die im R√ľckenbereich √ľber ein LED-Netzpanel verf√ľgt, um Emojis, Richtungs√§nderungen und eine Gefahrenwarnung anzuzeigen. Die Prototypjacke erm√∂glicht es Radfahrern, ihre Absichten zu signalisieren und anderen Verkehrsteilnehmern ein Feedback zu geben.

Das Unternehmen hat auch ein preisgekr√∂ntes Virtual-Reality-Erlebnis entwickelt, damit Auto- und Radfahrer ein besseres Verst√§ndnis f√ľr einander entwickeln k√∂nnen. Mit einer sogenannten "WheelSwap"-Brille k√∂nnen sich Anwender die mitunter haarstr√§ubenden Konsequenzen von r√ľcksichtslosem Fahren anschauen. Erste Studien zeigen, dass fast alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer nach diesem Erlebnis sagten, dass sie ihr Verhalten √§ndern w√ľrden.

Ford-Werke GmbH

Die Ford-Werke GmbH ist ein deutscher Automobilhersteller und Mobilit√§tsanbieter mit Sitz in K√∂ln.¬†Das Unternehmen besch√§ftigt an den Standorten K√∂ln, Saarlouis und Aachen mehr als 22.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Seit der Gr√ľndung im Jahr 1925 haben die Ford-Werke mehr als 47 Millionen Fahrzeuge produziert. Weitere Presse-Informationen finden Sie unter http://www.media.ford.com.

Ursprung dieses Beitrages:
https://www.presseportal.de/pm/6955/4531941

- - - - - - - - 

Die rechtliche Basis § 14 StVO
Der Paragraph 14 der StVO regelt das Verhalten beim Ein- und Aussteigen aus Kfz: 

Sorgfaltspflichten beim Ein- und Aussteigen
(Absatz 1) Wer ein- oder aussteigt, muss sich so verhalten, dass eine Gefährdung anderer am Verkehr Teilnehmenden ausgeschlossen ist.
(Absatz 2) Satz 1:Wer ein Fahrzeug f√ľhrt, muss die n√∂tigen Ma√ünahmen treffen, um Unf√§lle oder Verkehrsst√∂rungen zu vermeiden, wenn das Fahrzeug verlassen wird.
(Absatz 2) Satz 2: Kraftfahrzeuge sind auch gegen unbefugte Benutzung zu sichern.


Patent von Herrn Z√ľlfikar Celik¬†DE102008007424B3:
ÔĽŅVerfahren zur Signalisierung der √Ėffnung einer T√ľr eines Kraftfahrzeugs
Die vorliegende Erfindung betrifft ein Verfahren zur Signalisierung der √Ėffnung einer T√ľr eines Kraftfahrzeugs (1), um einen das Kraftfahrzeug (1) umgebende Verkehr hinreichend vor der √Ėffnung der T√ľr und der damit verbundenen Unfallgefahr zu warnen. Hierzu wird erfindungsgem√§√ü vorgeschlagen, dass f√ľr das Verfahren bereits vorhandene elektronische Einrichtungen des Kraftfahrzeugs verwendet werden, wobei die Signalisierung √ľber wenigstens eine am Heck des Kraftfahrzeugs (1) angeordnete Beleuchtungseinrichtung (2, 3, 4, 5) erfolgt.
Links:
1. Patent√ľbersicht
2. Patent-Text

- - - - - - - - 

Weitere Anti-Dooring-Systeme
Viele befassen sich mit Ma√ünahmen gegen das¬†ūüö≤-DooringÔĽŅ.
MyHeimat-Berichte dazu sind u.a. hier: 
- 1.235 x angeklickt:¬†https://www.myheimat.de/langenhagen/politik/video-...ÔĽŅ
- 918 x angeklickt: https://www.myheimat.de/stuttgart/blaulicht/doorin...ÔĽŅ
- 567 x angeklickt: https://www.myheimat.de/duesseldorf/politik/liebe-...
Stand 7. M√§rz 2020.ÔĽŅ

- - - - - - - - 

Nachtrag 
Der ADFC Langenhagen hatte versucht, Kontakt zu Herrn Direktor Prof. Dr.-Ing Rodolfo Sch√∂neburg, Center-Leiter f√ľr Fahrzeugsicherheit bei Mercedes-Benz, herzustellen: Das ist bisher nicht gelungen, wir blieben dran ...
Webseite: 
https://www.daimler.com/magazin/autoren/schoeneburg.html
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.