Anzeige

Gut gepolstert - Neue Ausrüstung für Herrschinger Kampfsportler

Jugendtrainer René Mros im neuen Schutzanzug
Aufgrund einer Initiative der Karate-Abteilung wurde durch den Vorstand des Herrschinger Budo-Vereins ein Vollkontakt-Schutzanzug beschafft.
Dieser ermöglicht durch seine dicke Polsterung ein effektives und realitätsnahes Training. Schlag- und Tritttechniken werden bei Verwendung des Schutzanzugs nicht mehr abgestoppt, sondern können im Vollkontakt geübt werden.
Weitere Verwendung findet der Schutzanzug bei Karate-Selbstverteidigungskursen. Sofort nach der Übergabe des neuen Trainingsequipments durch Karate-Abteilungsleiter Norbert Wittmann wurde der Schutzanzug einem ersten Praxistest unterzogen.
Jugendtrainer René Mros fungierte als Angreifer und hatte daher als Erster das zweifelhafte Vergnügen, in den neuen Schutzanzug zu schlüpfen. Testperson und Schutzanzug bestanden den ersten Test mit Bravour.
Sie möchten mehr über Karate und die Angebote der Karate-Abteilung des 1. Budo-Verein Herrsching e.V. erfahren?
Wir bieten allen Interessierten von Montag bis Samstag ein vielfältiges Trainingsangebot an, ein kostenloses Probetraining ist jederzeit möglich.
Das Training findet in der Sporthalle der Christian Morgenstern Schule am Martinsweg in Herrsching statt.
Informationen über die Trainingsmöglichkeiten erhalten Sie unter http://www.budo-herrsching.de bzw. karate@budo-herrsching.de.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.