Anzeige

Sternen-Deutung - Nachlese zu den Sternen des Sports 2018

Verantwortliche der Sterne aus Hildesheim-Lehrte-Pattensen im Austausch: Ina Suray (links), die Referentin für Öffentlichkeitsarbeit der Volksbank eG Hildesheim-Lehrte-Pattensen und Vorstandsmitglied Volker Böckmann (rechts) mit den Vorstandsmitgliedern des Regionssportbundes Hannover Ulf Meldau (Sportpolitik), Dagmar Ernst (Vereinsentwicklung) sowie hier als Photograph tätig Carsten Elges (Öffentlichkeitsarbeit)

„Nach dem Spiel ist vor dem Spiel“. Das dachten sich auch die Verantwortlichen des Wettbewerbes Sterne des Sports der Volksbank eG Hildesheim-Lehrte-Pattensen und trafen sich nach der diesjährigen Preisvergabe zu einem Reflexionsgespräch.

Mit am Gesprächstisch saßen für den Regionssportbund Hannover dessen Vorstandsmitglieder Dagmar Ernst (Vereinsentwicklung), Ulf Meldau (Sportpolitik) und Carsten Elges (Öffentlichkeitsarbeit) sowie für die Volksbank: Ina Suray, die Referentin für Öffentlichkeitsarbeit, die alljährlich mit großem Engagement den Wettbewerb organisiert, sowie das Vorstandsmitglied Volker Böckmann, der nicht nur Jury leitet, sondern auch die Moderation der Ehrungsveranstaltung übernimmt.

Heraus kam, dass die Teilnehmerzahl in diesem Jahr einen neuen Höhepunkt erreicht hat: „So viele Teilnehmer wie in diesem Jahr hatten wir noch nie,“ berichtet Ina Suray.

Um den Wettbewerb auch weiterhin für Vereine attraktiv zu halten und darüber hinaus auch weitere Angebote der Volksbank zur Unterstützung der Vereine wie „freies WLAN“ oder „Reinertrag aus dem VR-Gewinnsparen“ noch bekannter zu machen, wollen Volksbank und Regionssportbund Hannover eine gemeinsame Informations-Offensive prüfen: So könnte man im Geschäftsgebiet der Bank zum Beispiel Vertreterinnen und Vertreter der Sportvereine zu gemeinsamen Informationsveranstaltungen einladen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.