Anzeige

Damals in Mittelfeld: Als der Bezirksrat ins Kloster ging

Der Bezirksrat Döhren-Wülfel besuchte im Oktober 2000 das Kloster und die Pagode in Mittelfeld
Hannover: Mittelfeld | Einblicke in das buddhistische Leben im Stadtbezirk suchten im Oktober des Jahres 2000 Bezirksbürgermeister Arno Kirse und eine Reihe von Mitstreitern aus dem Stadtbezirksrat Döhren-Wülfel. Sie besuchten die Pagode mit dem angeschlossenen buddhistischen Kloster Viên Giác, informierten sich sowohl über den philosophischen Hintergrund dieser Religion als auch über die aktuelle Tätigkeit des Klosters.

Viên Giác ist ein Glaubenszentrum vietnamesischer Buddhisten und eine der größten Pagoden in ganz Europa. Die Mitglieder des Bezirksrates schnupperten in die Lehren des Prinzen Siddhartha Gautama und in fernöstliche Lebensweisheiten hinein. Nach einem leckeren rein vegetarischen Mahl aus der vietnamesischen Küche (die Frühlingsrollen sollen besonders bemerkenswert gewesen sein), versuchten die Politiker von CDU und SPD, ihre Ruhe bei einer kleinen Mediationsübung wieder zu finden. Ob es funktioniert hat, ist nicht überliefert.

Seit über 40 Jahren gehe ich mit der Kamera auf Pirsch und begleite das Geschehen im Stadtbezirk Döhren-Wülfel fotografisch. Einige der Aufnahmen von damals scanne ich jetzt nach und nach ein, um sie ins digitale Zeitalter herüber zu retten. Unter der Überschrift "Damals in Döhren" bzw. "Damals in ..." möchte ich den myheimat-Usern kleine Einblicke in mein Fotoarchiv aus dem Stadtbezirk geben. Vielleicht erinnert sich ja der eine oder andere noch an die damaligen Ereignisse oder erkennt sich auf den alten Bildern sogar wieder.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.