Anzeige

Damals in Döhren: Als die AsF zum Kaffee lud

Seit über 30 Jahren gehe ich mit der Kamera auf Pirsch und begleite das Geschehen im späteren Stadtbezirk Döhren-Wülfel fotografisch. Einige der Aufnahmen von damals scanne ich jetzt nach und nach ein, um sie ins digitale Zeitalter herüber zu retten. Unter der Überschrift "Damals in Döhren" bzw. "Damals in ..." möchte ich den myheimat-Usern kleine Einblicke in mein Fotoarchiv geben. Vielleicht erinnert sich ja der eine oder andere Leser selbst noch an die damaligen Ereignisse oder erkennt sich gar auf einen der alten Bilder wieder.

Heute: Als die AsF zum Kaffee lud

AsF? Was ist denn das schon wieder für eine Abkürzung? Nun, die Buchstabenfolge steht für Arbeitsgemeinschaft sozialdemokratischer Frauen. Vor 30 Jahren gab es im damaligen SPD-Ortsverein Döhren-Waldheim-Waldhausen (der mehr Mitglieder hatte als heute der Ortsverein Döhren-Wülfel) sogar drei Arbeitsgemeinschaften auf Stadtteilebene. Die Jusos (gemeinsam mit dem Nachbarortsverein Wülfel-Mittelfeld), einen kommunalpolitischen Arbeitskreis (der allerdings die Bildung der Bezirksräte nicht allzu lange überlebte, weil sich die kommunalpolitische Arbeit auf die Bezirksratsfraktion verlagerte) und eben die AsF.

Im Juni 1982 organisierte die SPD-Frauen ein frühes Integrationsprojekt. Sie luden ausländische Eltern - es kamen vor allem Mütter - zu einem Kaffeetrinken in das Gebäude des Spielparks Döhren, zum erzählen, zum Kennenlernen und zum Gedankenaustausch. Unterstützt wurde die AsF von der Juso-AG. Hier ein Bild vom damaligen Ereignis.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.