Anzeige

Flüssiges Brot aus dem Museum Blaue Ente lädt zu Schaubrauen und Weißwurstfrühstück ein

In der " Blauen Ente" wird am 5. November Bier gebraut (Foto: Stadt Leipheim)
Die Mitarbeiter des Historischen Arbeitskreises der Stadt Leipheim brauen wieder! Am 5. November sind alle Leipheimerinnen und Leipheimer und Bier- und Brau-Fans aus nah und fern herzlich eingeladen, mit dabei zu sein.

Endlich ist es wieder soweit: am Sonntag, den 5. November 2017, veranstaltet der Historische Arbeitskreis der Stadt Leipheim sein Schaubrauen im Heimat- und Bauernkriegsmuseum Blaue Ente. Die Veranstaltung hat inzwischen langjährige Tradition und findet zweimal im Jahr statt.

Gebraut wird in der kleinen Museumsbrauerei wie vor 100 Jahren – das Ergebnis ist das bekannte bernsteinfarbene und süffige „Entenbier“. Das Schaubrauen ist wie eine lebendige und begehbare Ausstellung zum Thema „Bier & Brauen“. Die Einrichtung der Brauerei entspricht der einer Hausbrauerei vor etwa 100 Jahren. So können Gäste im Sudhaus vom Kochen des Sudes über das Läutern bis hin zum Abfüllen in das Kühlschiff alle Vorgänge hautnah miterleben und auch kleine Kostproben des Sudes nehmen. Dabei stehen die Herren des Historischen Arbeitskreises für jede Frage natürlich gerne zur Verfügung.

Ab 9 Uhr gibt es ein deftiges Weißwurstfrühstück in der Gaststube, außerdem werden frühere Sude der Museumsbrauerei in der Gaststube ausgeschenkt, ebenso wie hausgemachter Most und Apfelsaft.

Alle Leipheimerinnen und Leipheimer sowie Interessierte aus nah und fern sind herzlich zum Schaubrauen des Historischen Arbeitskreises eingeladen. Im Eintritt von 3 Euro (ermäßigt 2 Euro, Kinder unter 10 Jahren sind frei) enthalten ist natürlich auch der Besuch der Dauerausstellung des Heimat- und Bauernkriegsmuseums Blaue Ente.

Das nächste Schaubrauen findet im März 2018 statt.


Das Heimat- und Bauernkriegsmuseum Blaue Ente ist am Brautag von 9 – 17 Uhr geöffnet.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.