Anzeige

Erstes Guggenmusiktreffen in Leipheim am 27. Januar 2018-9 Guggenmusiken sorgen für ein einmaligen Sound in der Donaustadt

Die Leipheimer Gassenheul´r (Foto: Leipheimer Gassenheul´r)
Nicht nur die Faschingsgesellschaft „Leipheimer Haufen“ hat in dieser Session mit seinem 44-jährigen Jubiläum allen Grund zum Feiern, sondern auch die Original Leipheimer Gassenheul´r blicken mit Stolz auf ihr über 25-jähriges Bestehen zurück. Ein willkommener Anlass für das erstmalig in Leipheim stattfindende Guggenmusiktreffen.
Die Leipheimer  laden am 27. Januar 2018 alle Freunde, Gönner und Ehemaligen ganz herzlich zu dieser Veranstaltung ein. Los geht´s um 17.00 Uhr mit einem Monsterkonzert im Schlosshof, bei dem nicht nur die Leipheimer, sondern auch befreundete Guggenmusiken ihr Können zum Besten geben. Es haben zur Veranstaltung zahlreiche, spielfreudige Gruppen, die aus nah und fern anreisen, die Einladung angenommen. Aktiv mit dabei sind die Jagsttal Gullys e.V. (Ellwangen), die Kocher-Fetza (Aalen), die Gugg´mer (Wörnitzstein), die Weissahoarer Giggalesbronzer, die Notenfurzer (Waldhausen), die Günzburger Blechbätschr, die Nuilermer Schlierbachfetzer (Neuler), die Härtsfeld Gugga (Kösingen), die Allgaier Urband (Isny) und natürlich nicht zu vergessen die Original Leipheimer Gassheul´r als Gastgeber. Zudem werden weitere aktive Faschingsnarren von verschiedenen, befreundeten Zünften erwartet.
Nach dem gemeinsamen Konzert im Schlosshof zieht die ganze Gesellschaft in einem Umzug in die Güssenhalle, wo ab 19.00 Uhr nacheinander die einzelnen Gruppen ihr Programm darbieten werden. Ein Ohrenschmaus für alle Freunde der schrägen Unterhaltungsmusik! Umrandet wird der Abend von wortgewandten Moderatoren, von einem DJ und der Freude an der Musik, die alle Beteiligten verbindet.
Der Eintritt ist frei und die Veranstaltung ist öffentlich, vielleicht möchten auch Sie gemeinsam mit den Original Leipheimer Gassaheulern einen tollen Abend verbringen!

Teilnehmer:
die Jagsttal Gullys e.V. (Ellwangen)
die Kocher-Fetza (Aalen)
die Gugg´mer (Wörnitzstein)
die Weissahoarer Giggalesbronzer
die Notenfurzer (Waldhausen)
die Günzburger Blechbätschr
die Nuilermer Schlierbachfetzer (Neuler)
die Härtsfeld Gugga (Kösingen)
die Allgaier Urband (Isny)
und natürlich nicht zu vergessen die Original Leipheimer Gassheul´r als Gastgeber
befreundete Zünfte
1
1
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.