Anzeige

Die Sonne strahlt über dem Leipheimer Kinderfest- Viele Bilder und ein Video vom Umzug und den Spielen

Der Wettergott scheint doch dem Kinderfest nicht so abgeneigt, wie viele immer meinen. Zeitweise war nicht klar, wer mehr strahlt, die "Stadtväter" oder die Sonne. Bis auf den Freitag wo die Serenade von einem Regenschauer getrübt wurde, gab es ausnahmslos Sonnenschein. Rund 30.000 Besucher dürften es gewesen sein an den ersten zwei Tagen, die den" Leipheimer Jahreswechsel" ausgiebig feierten. Am Samstag Abend wo die Band " Bergluft" auftrat, war der Platz voll, bis tief in die Nacht hinein.

Nachdem der Umzug wegen eines Medizinischen Notfalls etwas später begonnen hatte, maschierten die Schulen und viele Leipheimer Vereine und Gruppierungen auf den Kinderfestplatz .Bürgermeister Christian Konran erinnerte an den Ursprung des Kinderfestes das als Erntedankfest im Jahr 1817 an eine überstandene Hungersnot entstand. Das Stadtoberhaupt fragte: Wer kennt heute schon die wahre Bedeutung des Wortes Hunger? Der Wohlstand ist nicht selbstverständlich. " Die Bürger müssen wieder lernen dankbar zu sein," so Konrad.
Diese Dankbarkeit und das Wort Entschuldigung zu sagen, spielten dann auch in den Spielen die die 438 Schüler dargeboten haben eine zentrale Rolle. Mehr als 2.000 Gäste begrüßte dann die neue Rektorin der Grund und Mittelschule Stefanie Schmid zu den Spielen.
Die Kinder zeigten ihr sportliches Können, schlugen Räder und Flickflacks und hatten für ihre Spiele aktuelle Musik unter anderem von Voxxclub, Lina( die im August in Wiblingen Live auftritt) oder Andreas Bourani ausgesucht.
Nach den Spielen ging es dann auf den Festplatz wo man sich schwer tat einen Platz zu finden. Auch fand in diesem Jahr wieder der Abendfestzug statt, dem viele Besucher folgten. Am heutigen Montag beginnt der Festzug um 14 Uhr. Anschließend werden der Spruch und die Spiele noch einmal aufgeführt, bevor das Fest mit Strahlendem Sonnenschein zu Ende geht.



1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.