Anzeige

Ich mache keine Diät mehr....

250g Blattspinat in der Pfanne dünsten, evtl. EL Wasser dazu, damit es nicht anbrennt, Packung Spaghetti Slim dazu (vorher gut abspülen) , mit Kurkuma und etwas Salz würzen, servieren und zum Schluss 20g geriebenen Parmesan drüber geben. Gut wars und zusammen 148kcal
 
2
3 Champignons in Scheiben geschnitten und gebraten, dann gekochten Broccoli (136g) und den abgespülten Reis Slim dazu geben, abschmecken mit Kurkuma und etwas Salz und zum Schluss 100g Thunfisch ohne Öl unter gerührt. Auch dieses hat mir sehr gut geschmeckt, hat 178kcal zusammen.
Gewichtsprobleme habe ich schon lange, Diäten - nein danke sagte ich und möchte mich eigentlich mit meiner gesunden Ernährung - viel Gemüse, wenig Fett, wenige Kohlenhydrate -  mein Gewicht auch langsam minimieren. Doch leider tut sich da nichts. Mein Diabetes und meine Schilddrüse machen mir es nicht leichter.

Nun hört man von Intervallfasten, hierbei unterscheidet man von 16:8 und 5:2.
Bei 16:8 ist es einfach, keine Berechnung - man darf 8 Stunden essen und 16 Stunden nichts. Soweit so gut, aber mir hat es nicht viel weiter geholfen.
Bei 5:2 darf man 5 Tage in der Woche normal essen, 2 Tage nur 500 kcal. Dabei bin ich nun seit einigen Wochen. Dies gilt laut TV-Bericht als sanftes Fasten. Die Tage darf man sich selber auswählen, muss auch nicht jede Woche gleich sein, aber immer 5 Tage normal - nicht übermäßig-  essen, 2 Tage eben die 500 kcal.
Die 500kcal sollen auch aufgeteilt werden, jede Mahlzeit mit Eiweiß. Am Anfang ist das einige Rechnerei und man sollte sich auch alles genau abwiegen und notieren.

Mein Frühstück bislang sahen so aus:
1 gekochtes Ei, 250g Tomaten = 134 kcal oder
100g Magerquark, 50g TK-Beeren, 10g Walnüsse = 147kcal oder
200g Papaya, 102g Magerquark, 6,4g Walnüsse = 128kcal oder
125g Mango, 100g Magerquark, 5g Hanfsamen = 157kcal
so in etwa sieht also mein Frühstück aus.

Mittags habe ich bislang Gemüsepfannen nach meiner Art gegessen, so z. Beispiel:
300g TK-Spinat, 63g Fenchel, 100g Champignons, 200g Tomaten, 1 kleines Ei, 23g schwarzen Sesam = 224kcal
Das Gemüse habe ich nach Bedarf klein geschnitten, alles in einer Pfanne gedünstet ohne Öl, evtl. EL Wasser dazu, dann das Ei darüber und alles stocken lassen, zum Schluss 8g schwarzen Sesam drüber streuen.

Nun habe ich aber etwas entdeckt, das mir das Mittagessen leichter macht, die Portionen sind schön groß, man vermisst nichts - das sind die Kajnok-Produkte, die auch vorgestellt wurden in der Höhle der Löwen. Sogenannter Reis und Nudeln, 200g nur 16kcal.
Diese Produkte werden aus Konjakmehl und Wasser hergestellt, einem Heilmittel, das man schon seit 1500 in Japan kennt. Als Würze nehme ich Kukuma, das  macht die ganze Sache gelb. Meine Hauptmahlzeit umfasst so unter 200kcal, also noch genug über für das Abendessen. Die Fotos zeigen mein Gericht mit frischem Blattspinat und den Spaghetti Slim mit Parmesan, das andere Reispfanne Slim mit Champignons, Brokkoli und Thunfisch ohne Öl. Lecker wars.

Die Abendessen sehen ähnlich aus wie die Frühstücke. Obst mit Jogi, Magerquark oder Ei. Mein bester Tipp ist aber hauchdünne Putenbrust (Fertigware) mit 200g Tomaten, da konnte ich immer ein Tomatenstückchen mit einer Scheibe Putenbrust essen.

Tomaten, Broccoli, Pilze, Papaya - alles sehr gesund und hat wenig Kalorien, so ist die Menge relativ groß, die man essen darf. Aber ruhi auch mal Walnüsse mit einbauen, halbe Walnuss von 3,8g hat aber 28kcal, dafür ein Superfood, wie man heute sagt.

Natürlich helfen auch Kochbücher, die es dafür gibt - ich nehme sie als Ideenratgeber, verlasse mich aber niemals auf die Angaben im Rezept, wiege alles aus und berechne es, dann wird es notiert. Einige solcher Tage liegen schon hinter mir. Hungrig habe ich mich nicht gefühlt, gibt ja auch noch viel Trinken in Form von Mineralwasser , aber vor allem an ungesüßtem Kräutertee.

Den Stresskiller Waage gibt es bei mir nicht, alle 1/4 Jahr werde ich den Bauchumfang messen, immer wenn ich wieder zu meiner Diabetologin gehe.

Als Diät sehe ich das Ganze nicht an, es ist einfach eine Essensumstellung, die nicht eingeschränkt ist. Dürfen tut man alles, kommt nur drauf an wie oft und wann.
2
2 2
2 1
1
Einem Mitglied gefällt das:
Lesen Sie auch die Bildkommentare zum Beitrag
4 Kommentare
14.322
Heidi K. aus Schongau | 03.09.2019 | 15:28  
26.652
Katja W. aus Langenhagen | 03.09.2019 | 19:22  
23.604
Ursula Schriemer aus Greifenberg | 04.09.2019 | 00:50  
76.389
Manfred W. aus Nebra (Unstrut) | 30.10.2019 | 13:06  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.