Anzeige

Volleyball Gersthofen 2018 - Ein Jahr mit vielen Ereignissen und großem Umbruch

Damen 1 - Bezirksliga
 
U18-Jugend - Bezirksklasse
Volleyball: Das letzte halbe Jahr erforderte im Damenbereich viel Planung und Neuorganisation.

Mit Ende der letzten Saison 2017/18 wechselten fast alle Spielerinnen der Bezirksligamannschaft den Verein. Nach vielen Gesprächen und Überlegungen meldete die Abteilung Volleyball Gersthofen einen Großteil der letztjährigen dritten Damenvertretung als Kreisliga-Aufsteiger für die Saison 2018/19 nun in der Bezirksliga. Das Zepter nahm erneut Trainerin Sabine Häubl in die Hand, die ihr Traineramt in der Bezirksliga auf Grund Unstimmigkeiten mit dem alten Team Anfang 2017 niederlegte. Unterstützt wird sie von Co-Trainerin Barbara Gistel. Viele anstrengende Trainingseinheiten, Turniere, Freundschaftsspiele und Trainingslager standen auf dem Programm.

Neue Herausforderung Bezirksliga

Anfang Oktober war es soweit. Die jungen Spielerinnen wagten den Sprung in ein neues Terrain auf hohem Niveau. Mit von der Partie sind einige Neuzugänge und die zwei übrig gebliebenen und erfahrenen Spielerinnen Vanessa Rohrmair und Nina Dietz der letztjährigen Bezirksliga.

Mit sichtbarer Nervosität und Ungewissheit über das geforderte Spielniveau fuhr das Team zum Saisonauftakt. Trotz Spaß und Zusammenhalt verloren sie zwar bisher alle Spiele, aber die Freude den Gegner zeitweise ins Schwitzen zu bringen und nach nur einen halben Jahr Vorbereitung und drei Klassen Unterschied auch spielerisch mithalten zu können, motivierte das ganze Team für die weiteren Spieltage.

Die zweite Damenvertretung löste sich als Tabellenletzter der Kreisklasse nach der Saison 2017/18 ebenfalls auf, weil Gunter Oley aus beruflichen Gründen als Trainer aufhörte und kein anderer Trainer zur Verfügung stand. Einige Spielerinnen hörten auf, andere gehören der neuen Damen 2 an, die im Jahr 2018/19 von Martin Heißler betreut wird.


Aufstieg in Kreisliga

Nach dem meisterlichen Aufstieg 2017/18 des dritten Damenteams mit dem Trainergespann Sabine Häubl und Barbara Gistel wurde das Team getrennt. Ein Großteil nimmt sich mit ihrem Trainerduo der neuen Herausforderung Bezirksliga an und mischt im Jahr 2018/19 als Damen 1 in der Bezirksliga mit. Der Rest startet mit der neuen Damen 2 in die Kreisliga-Punkterunde.

Bei der Herren-Spielgemeinschaft Gersthofen-Biberbach gibt Matthias Bulbuk sein Traineramt nach der Saison 2017/18 ab. Mit dem neuen Trainer Martin Heißler geht das Team in die fünfte Runde und kämpft in 2018/19 erneut in der Kreisliga um wichtige Punkte.

Auch die Gersthofer Grizzlys geben nicht auf und melden in 2018/19 wieder eine Mannschaft in der Gruppe E der Augsburger Mixedliga. Ausgeglichen stehen sie in der Mitte der Tabelle. Ansprechpartnerin ist hier Kristin Hanisch.

Die beiden Hobby-Teams der Montags- und Mittwochsgruppe treffen sich regelmäßig einmal wöchentlich mit Gleichgesinnten um ohne Leistungsdruck, aber mit viel Spaß und Bewegung Volleyball zu spielen. Die Ansprechpartner Andrea Frank und Helga Fell freuen sich immer über neue Gesichter.

Die Mädels der letztjährigen U16-Jugend bildeten zum Ende der Saison 2017/18 das Schlusslicht der Tabelle. Zwar gewannen sie einige Spiele und vereinzelte Sätze, aber da das Team außer Konkurrenz antrat, weil einige Spielerinnen bereits zu alt für diese Liga waren, wurden alle Spiele als verloren gewertet. In der neuen Saison 2018/19 geht es mit einem neu zusammengestellten kleinen Team mit den Trainerinnen Simone Loracher und Monika Wöster in der U18-Jugend weiter. Zusätzlich helfen hier Spielerinnen der Damen 2 und U16 aus.

In der Saison 2017/18 kämpften zwei U14-Teams um viele Punkte. Auch hier waren einige zu alt, so dass die Abteilung in der Saison 2018/19 auch wieder eine U16-Jugend meldete. Nach einer erfolglosen Qualifikationsrunde spielt das Team in der Bezirksklasse und erkämpft sich mit ihren Trainerinnen Natalia Wetsch und Ivana Lukic hoffentlich einige Siege.

Das zweite U14-Team vom letzten Jahr spielt auch weiterhin in 2018/19 in dieser Altersgruppe. Unterstützt von vielen neuen Mädels gewannen sie in der Qualifikationsrunde alle Spiele und mischen zusammen mit ihren Trainerinnen Natalia Wetsch und Ivana Lukic in der Bezirksliga mit.

Unsere Jungs und Mädels der „Mini“-Truppe zwischen sechs und zehn Jahren trainieren mit ihrem Trainerduo Sarah Zerle und Franziska Schmidt einmal wöchentlich und werden mit viel Spiel und Spaß an den Umgang mit dem Volleyball sowie das Pritschen und Baggern herangeführt. Die Mannschaft freut sich jederzeit über Neuzugänge, die Interesse am Volleyball haben.

Die Abteilung Volleyball freut sich in allen Teams immer über Neuzugänge, die am Volleyballspiel interessiert sind und mitmischen möchten. Bei Interesse meldet euch einfach unter der Email volleyball-leitung@tsv-gersthofen.de oder kommt im Training vorbei. Die Trainingszeiten findet ihr unter http://www.tsv-gersthofen.de/trainingszeiten.html
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.