Anzeige

Stadtmeister und Stadtsieger 2013 der Abteilung Rhythmische Sportgymnastik

Die Stadtmeister und Stadtsieger 2013 mit Johanna Aman und Karl-Heinz Wagner
Trotz der hohen Temperaturen am vergangenen Wochenende war die diesjährige Stadtmeisterschaft der Abteilung RSG in der Hauptschulturnhalle wieder ein Erfolg: volle Zuschauerbänke, ein buntes Wettkampfprogramm und glückliche Siegerinnen. Die rund 60 Gymnastinnen präsentierten den Gästen und Kampfrichtern insgesamt 150 Übungen und zeigten damit ihr Können im Breiten- und Leistungssport. Am Ende dieses sehr anstrengenden Wettkampftages konnte der zweite Bürgermeister Karl-Heinz Wagner zusammen mit Stadträtin und Vizepräsidentin des TSV Gersthofen Johanna Aman die Siegerehrung vornehmen.
In der Rhythmischen Sportgymnastik trat die FWK-Gruppe mit Samantha Gardzielewski, Carolin Welsch, Melanie Niggl, Tabea Schlenkrich und Theresa Lucas außer Konkurrenz an und wurde Erster und somit Stadtmeister.
Im Einzelwettkampf gingen insgesamt zwölf Teilnehmerinnen an den Start. Bei den Kleinsten – der KLK 7 – wurde Anna Helwig Erste. In der KLK 8 konnte sich Sophia Wagner vor Lisa Fritsch durchsetzen und in der KLK 9 siegte Katja Kramer vor Lisa Schwagin.
In der Schülerwettkampfklasse 10 konnte Sophie Schaar wie schon letztes Jahr ihren ersten Rang vor Mariagrazia Chirulli verteidigen. Svea Füldner startete in der SWK 10-12 alleine und wurde somit Erste.
In der Jugendwettkampfklasse und der Freien Wettkampfklasse nahmen jeweils zwei Gymnastinnen teil. Nathalie Kramer zeigte starke Nerven und sicherte sich vor Kathrin Stelma den ersten Platz. Carolin Welsch bestach in der FWK mit Sauberkeit und Souveränität und wurde nicht nur verdient Erste, sondern aufgrund der höchsten Gesamtpunktzahl Stadtmeisterin im Einzelwettkampf. Sehr viel Pech hatte mal wieder Samantha Gardzielewski, denn sie musste einige Geräteverluste hinnehmen und sich mit dem zweiten Rang zufrieden geben.
In der Rhythmischen Gymnastik durften wieder in einem Sonderwettkampf die Mädchen starten, die das ganze Jahr keinen Wettkampf bestreiten. Hier siegten Leonie Weigl (Wettkampf I), Tanja Bereth (Wettkampf II) und Isabella Zießow (Wettkampf III).
Erste in der P3 wurde Corinna Oleff vor Katharina Fendt und Celine Kunkl. Alle drei absolvierten ihren allerersten Wettkampf und können mit dem Ergebnis mehr als zufrieden sein.
Sibel-Luisa Arslan gewann in der P4, Sophia Schaller in der P5 und Elena Spitzer belegte in der P7 den ersten Rang. In der P8 konnte sich Isabel Rogg über den ersten Platz und den Stadtsiegertitel freuen. Bei den Kürübungen der Rhythmischen Gymnastik siegten Anika Motzkus (K8) und Carina Reißner (K9/Stadtsiegerin).
Dieses Jahr präsentierten Anna Binswanger, Sandra Kunzler, Carina Reißner und Jessica Miller zum ersten Mal ihre Gruppenübung in der K8, die mit viel Applaus, dem ersten Platz und dem Stadtsiegertitel belohnt wurde.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.