Anzeige

Saisonauftakt mit vereinsinternem Derby

Damen 2 mit Trainer Gunter Oley

Volleyball: Die zweite und dritte Damenmannschaft des TSV Gersthofen starteten am vergangenen Samstag, 14.10.2017, mit einem vereinsinternen Derby in die neue Saison 2017/18. Beim ersten Heimspieltag der Damen 3 war neben dem TSV Aichach 2 auch das zweite Gersthofer Damenteam zu Gast. In der Mittelschule Gersthofen ließen die Gastgeberinnen aber nichts anbrennen und sicherten sich zum Saisonauftakt gleich zwei deutliche 3:0-Siege und sechs Punkte auf dem Konto. Gersthofen 2 verlor beide Spiele mit 0:3.

Der Spieltag begann mit dem Derby der beiden Gersthofer Teams. Die neu zusammen gestellte dritte Mannschaft spielte souverän auf und machte vor allem im Aufschlag Druck. Schnell stand es mit 25:7 bereits 1:0 für Team 3. Auch die beiden folgenden Sätze liefen perfekt gegen das sehr junge und noch unerfahrenere zweite Team, das erstmals in der Erwachsenenrunde auf dem Parkett steht. Zwei Aufschlagserien von Lena Prillwitz und Theresa Schmidt sowie erfolgreiche Angriffe brachte mit 25:9 und 25:7 den ersten 3:0-Sieg.

Anstrengender dagegen wurde es gegen den TSV Aichach 2, der aber an diesem Tag nicht mit der Bestbesetzung auflief. Die Gersthoferinnen kämpften um jeden Ball und erzielten mit 25:15 den ersten Satzgewinn. Auch im zweiten Satz überzeugten die Gastgeberinnen mit cleveren Spielzügen und gewannen mit großem Vorsprung mit 25:6. Angespornt und motiviert bauten die Mädels um Spielführerin Nina Schmidbauer den dritten Satz mit einer Aufschlagserie von Anna Brucklachner weit aus. Gezielte Angriffe in die Abwehrlücken der Gegnerinnen verhalfen schließlich zum 25:15 und zweiten 3:0-Erfolg.

Die Partie Aichach 2 gegen Gersthofen 2 ging mit 3:0 (25:10, 25:19, 25:12) an Aichach. Das Jugendteam von Trainer Gunter Oley ging zwar an diesem Tag leer aus, nimmt aber zumindest erste Erfahrungen aus dem Erwachsenenbereich mit nach Hause und zeigte im zweiten Satz gegen Aichach bereits Kampfes- und Siegeswillen. Schließlich gaben sie den Satz mit nur 19:25 ab, worauf weiter aufgebaut werden kann.

TSV Gersthofen 3: Brucklachner, Foitzik, Frank, Gistel, Listle, Loracher, Lüttringhaus, Prillwitz, Schmidbauer, Schmidt, Wiedemann, Wöster.

TSV Gersthofen 2: Beckmann, Heichele, Kehrle, Kreso, Sladek, H. Stadlmayr, S. Stadlmayr, Tripp, Vogler.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.